Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball: Rot Weiß siegt gegen Altendorf

DORSTEN Der FC Rot Weiß Dorsten sammelte nach dem Derbysieg in Hervest auch gegen Altendorf beim 5:3 Erfolg weitere drei Punkte. SuS Hervest zeigte sich zumindest kämpferisch erholt und kam zu einem Auswärtspunkt beim SV Westerholt. Bei der Spvgg. Marl 2 kam der BVH 2 zu einem 7:2 Kantersieg.

von Von Sascha Schröer

, 24.08.2008
Fußball: Rot Weiß siegt gegen Altendorf

Der FC Rot Weiß Dorsten, hier eine Szene mit Attris Attris (l.), siegte mit 5:3 gegen den SV Altendorf.

RW Dorsten - SV Altendorf 5:3 In den ersten Minuten hatte Altendorf mehrfach die Möglichkeit zur Führung. Doch Thomas Langenberg scheiterte allein vor dem Tor (1.), genauso wie Andre Hörsken, der aus fünf Metern den Torwart anschoss (5.) und auch Martin Siepermann (7.) traf nicht ins leere Tor. Besser machten es die Rot-Weißen, die in der 9. Minute durch Holger Uhlmann mit 1:0 in Führung gingen. Bis zum Wechsel schraubte Frank Kahnert mit zwei Treffern (30., 44.) das Ergebnis auf eine komfortable 3:0 Pausenführung. Kurz nach dem Pausenwasser kam Altendorf durch die beiden Anschlusstreffer von Andre Hörsken (47.) und Michael Vogt (60.) dann doch wieder heran. Dem Rot-Weißen 4:2 in der 65. Minute durch Lukas Vorholt ließ wiederum Hörsken den nächsten Altendorfer Anschlusstreffer folgen (69.), doch nach dem 5:3 für den FC, wiederum durch Kahnert (86.), war es mit der Altendorfer Aufholjagd dann vorbei. Während Altendorfs Trainer Uli Canovi 85% Spielanteile auf Seiten seiner Elf sah und von einem verschenkten Spiel sprach, sah FC-Coach Detlef Risthaus eine andere Partie, die seine Mannschaft nicht unverdient gewann. SV Westerholt - Hervest 1:1 Die Auftaktphase in diesem Spiel verschliefen die Jungs von SuS-Trainer Eddi Cierpisz und fingen sich in der 4. Minute das 0:1. Dann aber berappelte sich das Team vom Ellerbruch und zog das Spielgeschehen mehr und mehr an sich. Das Hervester Oberwasser nahm noch mehr zu, als in der 27. Minute ein Akteur der Hausherren wegen Beleidigung die rote Karte sah. Doch auf dem holprigen Westerholter Ascheplatz fiel es Hervest schwer, sich trotz des Übergewichts wirklich hochprozentige Chancen herauszuspielen. Andre Scheerer schaffte in der 78. Minute wenigstens noch den Ausgleichstreffer und machte sich, am Donnerstag frisch Vater geworden, damit selbst ein kleines Geschenk. SpVg. Marl 2 - BVH 2 2:7 Trainer Jörg Florin war, wie in der Vorwoche, telefonisch nach dem Spiel nicht zu erreichen. Der BVH 2 gewann aber seine Partie mit 7:2. Dabei erzielte Danny Kittner insgesamt vier Tore und Thomas Grotelaer, Henri Florin sowie Marius Reinhardt durften sich jeweils einmal in die Torschützenliste eintragen.

Lesen Sie jetzt