Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußballstar Ronaldinho löst Vertrag in Mexiko vorzeitig auf

Mexiko-Stadt (dpa) Der frühere Weltfußballer Ronaldinho wird seinen mexikanischen Verein FC Querétaro bereits ein Jahr vor Vertragsende verlassen. Dies teilte der 35 Jahre alte Brasilianer am Samstag mit, und der Club bestätigte die Trennung.

Fußballstar Ronaldinho löst Vertrag in Mexiko vorzeitig auf

Ronaldinho verabschiedet sich aus Mexiko. Foto: Jose Mendez

Ronaldinho war im September 2014 vom FC Querétaro verpflichtet worden, tausende Fans hatten den zweimaligen Weltfußballer begeistert empfangen. Seitdem erzielte er in 25 Spielen acht Tore.

«Ich möchte der ganzen mexikanischen Nation für all diese Tage mit ganz besonderen Menschen danken - ihr werdet für immer in meinem Herzen sein», schrieb Ronaldinho auf Twitter. Im Juli wolle er sich in Mexiko persönlich von seinen Fans verabschieden. Der Stürmer soll ein Angebot aus der Türkei haben.

Bericht im Guardian

Ronaldinho auf Twitter

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Internationaler Fußball

Brasiliens Altstar Ronaldinho scheitert bei Fluminense

Rio de Janeiro (dpa) Brasiliens Fußball-Altstar Ronaldinho beendet bereits nach knapp drei Monaten sein Gastspiel bei Fluminense Rio de Janeiro wegen Formschwäche.mehr...

Internationaler Fußball

Brasiliens Altstar Ronaldinho wechselt zu Fluminense

Rio de Janeiro (dpa) Brasiliens Fußball-Altstar Ronaldinho wird seine Karriere in der Heimat bei Fluminense Rio de Janeiro fortsetzen. Nach Clubangaben unterschrieb der 35-Jährige einen Einjahresvertrag bis 2016.mehr...

Internationaler Fußball

Brasilianer Ronaldinho verabschiedet sich von Mexiko

Mexiko-Stadt (dpa) Der brasilianische Stürmer-Star Ronaldinho hat sich von seinen Fans in Mexiko verabschiedet. «Es war eine Zeit, die ich niemals vergessen werde. Danke für die Liebe und die Unterstützung», schrieb er auf Facebook.mehr...

Nationalmannschaft

Die deutsche Mannschaft in der Einzelkritik

ter Stegen: Ohne Neuer geht's bei der WM nicht. Der Keeper patzte im Aufbauspiel, keine Sicherheit. Ließ Vidal-Schuss klatschen (20.). Rüdiger: Roms Verteidiger zeigte, warum er begehrt ist in Europa. Weltklasse-Grätsche gegen Aranguiz. Nur manchmal noch unaufmerksam.mehr...

Internationaler Fußball

Cagliari holt Uruguayer Lopez zum zweiten Mal als Trainer

Cagliari (dpa) Nach der Trennung von Massimo Rastelli hat der italienische Fußball-Erstligist Cagliari Calcio zum zweiten Mal den Uruguayer Diego Lopez als Trainer verpflichtet. Lopez hat einen Vertrag bis 2019 unterzeichnet.mehr...

Internationaler Fußball

Fink glaubt an baldige Gespräche über ÖFB-Teamchef-Posten

Wien (dpa) Der aussichtsreichste Kandidat für den Posten des Teamchefs von Österreichs Fußball-Nationalmannschaft, Thorsten Fink, hält sich weiter bedeckt.mehr...