Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gahlen hat in Bülse den längeren Atem und Christian Maas

GAHLEN Es war ein hartes Stück Arbeit, doch am Ende fuhr Fußball-Bezirksligist TuS Gahlen bei Aufsteiger Schwarz-Weiß Bülse die ersten Punkte ein.

17.08.2008
Gahlen hat in Bülse den längeren Atem und Christian Maas

Christian Maas traf doppelt.

Bezirksliga 12

SW Bülse - TuS Gahlen

1:2 (1:0)

Trainer Martin Strock sah ein ähnliches Spiel wie zuletzt im Pokal in Deuten: "Wir hatten erneut den längeren Atem", beschrieb er den Spielverlauf, denn die Gahlener mussten wieder lange Zeit einem Rückstand hinterherlaufen.

Nach 19 Minuten agierte die TuS-Defensive auf dem kleinen Bülser Platz zu umständlich, wollte Klein-Klein spielen und bekam mit dem 1:0 die Quittung. Ansonsten war das Spiel verteilt. Keines der beiden Teams hatte nennenswerte Vorteile, so dass die Pausenführung der Gastgeber in Martin Strocks Augen eher unverdient war.

Im zweiten Durchgang entwickelten die Gahlener naturgemäß mehr Druck. "Dabei hatten wir aber keineswegs Torchancen am Fließband", räumte Strock ein. Doch die Gahlener hatten Christian Maas (Foto), der aus den wenigen Chancen wieder einmal zwei Tore machte. In der 69. Minute gelang ihm der Ausgleich, in der 82. der Siegtreffer.

Maas´ Trainer atmete nach dem Schlusspfiff tief durch: "Auf diesem kleinen und ruckeligen Platz hier werden sicher noch einige Probleme bekommen. Es ist eine undankbare Aufgabe."

Eine, die der TuS Gahlen nun schon zufriedenstellend gelöst hat. Der Start ist somit geglückt. Nächste Woche kann der TSV Marl-Hüls kommen.

TuS: Thiemann; Zec, Schult-Heidkamp, Lindner, Attris, Küllenberg (86. Verstegge), Dames (80. Labetzsch), Khodr (60. Wischerhoff), Strzemsky, Maas, Liemen.

Tore: 1:0 (19.); 1:1, 1:2 Maas (69., 82.).

Lesen Sie jetzt