Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gahlen scheitert im Pokal

Fußball

Der TuS Gahlen hat am Dienstagabend ein Fußballspiel verloren, dass 99 Prozent aller Mannschaften auf der ganzen Welt gewonnen hätten. Die Klatt-Kicker vergaben beim 0:1 gegen den RC Borken-Hoxfeld unzählige hochkarätige Torchancen.

GAHLEN

31.08.2010

Gleich schon in der ersten Minute deutete Frederik Schumacher mit einer vertanen Großchance an, was die rund 50 Zuschauer auf der Lippesportanlage erwarten sollte: Ein Festival an vergebenen Möglichkeiten. Es passte dazu, dass Hoxfelds Bernd Oenning seine Farben mit der einzigen Chance des Bezirksligisten in den ersten 80 Minuten in Führung brachte. Bis zur zehnten hätte Gahlen aber schon glatt führen müssen. Mathias Schwark brachte freistehend den Ball nicht unter, Steinke kam aus zwei Metern frei zum Kopfball, traf aber ebenso wenig wie kurz darauf erneut Schumacher. Der stark ersatzgeschwächte A-Ligist hatte die klassenhöheren Gäste in der jeder Minute der ersten Halbzeit klar im Griff, machten aber eben kein Tor. Die Gahlener hofften auf den zweiten Durchgang zumal Hoxfelds Benjamin Beckord gelb-rot gesehen hatte (45.). Jürgen Klatts Devise konnte nur "Weiter so!" lauten. Er brachte drei frische Kräfte und konnte Notverteidiger Ahmed Attris in seine gewohnte Sturmposition schicken. Gahlen tat sich zwar etwas schwerer, Hoxfeld hatte aber nur in der Schlussphase einige Kontermöglichkeiten. Selbst da hätte der TuS noch gewinnen müssen. Marco Macagnino ließ seinen Trainer zwei Mal verzweifeln und auch Recep Kör vergab die letzte Chance.

Lesen Sie jetzt