Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Partnerangebot

Osnabrücker Land

Gartenschau und Großsteingräber

Neue Wege zur Erholung im Osnabrücker Land: für Wanderer und Radler, in Stadt und Wald

/
Aktiv-osnabruecker-land-landesgartenschau-maskottc

Aktiv-Osnabrücker Land-GartenTraum-Tour Radler am

Aktiv-Osnabrücker Land-Maiwoche OS Kettenkarussel

Ahornweg Wanderin Foto Klaus Herzmann-ON

Hünenweg Wanderin vor Wandertafel  im Nettetal in

Schloss Ippenburg Sommerfestival Foto Schloss Ippe

Das Leben im Freien genießen – 2018 wird dafür ein herrliches Jahr im Osnabrücker Land. Allein wegen der 6. Niedersächsischen Landesgartenschau (LaGa), die den Kneipp-Kurort Bad Iburg in mehr als einer Hinsicht aufblühen lässt. Erstens natürlich im Wortsinne, denn rund um den Kneipp-Erlebnispark gibt es zwölf neue Themengärten, eine Halle mit Blumenschauen, Rabatten mit saisonaler Bepflanzung, kurz: Tausende von Blüten.

Oldtimer, Steampunk und Zauberer

Mit der Eröffnung der LaGa beginnt am 18. April zweitens ein 180-tägiges Gartenfestival mit rund 1200 Veranstaltungen. Zu den Highlights zählen ein Oldtimer-Treffen (23./24. Juni), das Zauberwochenende (30. Juni/1. Juli) und ein Steampunk-Wochenende (7./8. Juli).

Ein Bad im Wald

Drittens macht die LaGa das ohnedies hübsche Städtchen am Südhang des Teutoburger Waldes nachhaltig attraktiver. Das 1000 Jahre alte Schloss Iburg erhält eine neue nächtliche Beleuchtung. Der 600 Meter lange Wipfelpfad ermöglicht Spaziergänge auf Höhe der Baumkronen. Und unten im Waldkurpark erleben Besucher die Stille des Waldes und üben sich in Achtsamkeit: Sie genießen ein „Waldbad“. Dieser Entspannungstrend ist Teil des modernisierten Gesundheitsangebots von Bad Iburg, das dennoch unverändert auf den Lehren von Pfarrer Kneipp basiert.

Zum Ferien- und Freizeitangebot rund um die Gartenschau gehört das GartenTraumWochende, die Sonderausgabe des alljährlichen GartenTraumSonntags: Fast 80 Gärten, die meisten davon privat, stehen am 23. und 24. Juni für Besucher offen. Welche genau, wann sie geöffnet sind, was sie bieten, verrät ein Flyer, den es ab April beim Tourismusverband gibt.

Geburtstagsschau für eine Königin

Auch die großen Gartenfestivals von Schloss Ippenburg vom 31. Mai bis zum 3. Juni und vom 21. bis 23. September nehmen Bezug auf die LaGa: Neben Grill- und Genuss-Events, Kunstaktionen und dem Markt mit 100 Händlern ist die Ausstellung „Hommage an Sophie Charlotte“ zu sehen. Sophie Charlotte wurde 1701 erste Königin in Preußen und sie kam vor genau 350 Jahren wo zur Welt? – Auf Schloss Iburg.

Schloss Ippenburg lohnt zudem an den acht Sonntagen im Juni und Juli einen Besuch, wenn die Gärten und das Restaurant im Pferdestall für Besucher geöffnet sind. Die kommen gerne mit dem Fahrrad, denn die Schlossgärten gehören zu den drei Dutzend Anlagen von ausgesuchter Schönheit, die der Radrundweg GartenTraum-Tour verbindet.

Neuer Weg zu alten Monumenten

Apropos aktiv erholen: Das Osnabrücker Land optimiert weiter sein Netz von Rad- und Wanderwegen. Die Grenzgängerroute Teuto-Ems, 148 erlebnisreiche Kilometer durch Münsterland, Ostwestfalen-Lippe und Osnabrücker Land, hat sich als Vier-Sterne-Radroute des ADFC längst etabliert. Zuletzt wurde der beliebte Wanderklassiker Ahornweg, der ebenfalls durch Bad Iburg führt, modernisiert. Und in diesem Jahr wird am 29. April der Hünenweg wiedereröffnet. Bis Meppen durchgehend neu markiert, mit verbessertem Verlauf und neuen Rastanlagen verbindet er jetzt wieder Jahrtausende alte Großsteingräber nördlich von Osnabrück.

Vom Hünenweg lohnt der Abstecher zum Museum und Park Kalkriese, denn das Varusschlacht-Museum zeigt ab dem 28. April die Sonderausstellung GÖTTER, GLAUBE UND GERMANEN mit außergewöhnlichen Leihgaben aus ganz Europa. Dazu passt das Quartier im Ferien- und Erholungspark Alfsee: Im Frühsommer eröffnet das Germanenland, eine Ferienhaussiedlung im Stil eines Dorfs aus antiken Zeiten.

Norddeutschlands größtes Stadtfest

Und vor der Hünenweg-Wanderung? Lohnt ein längerer Aufenthalt in Osnabrück, um eines der zahlreichen Events zu erleben. Zum Beispiel die Maiwoche XXL, Norddeutschlands größtes Stadtfest vom 10. bis zum 21. des Wonnemonats. Oder um den Expressionisten Felix Nussbaum neu zu entdecken: Das Museum mit der größten Sammlung seiner Gemälde weltweit, entworfen von Daniel Libeskind, feiert den 20. Jahrestag seiner Eröffnung.

Angebot: Bunte Auszeit auf der Landesgartenschau in Bad Iburg

Dauer: 3 Tage / 2 Nächte

Buchbar: 18.04. - 14.10.2018

Inklusivleistungen: 2 Ü/F, Tageseintritt Landesgartenschau, Teilnahme Schlossführung, Eintritt Uhrenmuseum, Andenken Bad Iburg

Preis: 119 Euro pro Person im Doppelzimmer


Veranstaltungen: Höhepunkte 2018

1. April: Osterleuchten in Bramsche-Kalkriese

18. April bis 14. Oktober:Niedersächsische Landesgartenschau in Bad Iburg

25. bis 29. April: Horses & Dreams in Hagen a.T.W.

28. April bis 28. Oktober: Sonderausstellung „Götter, Glaube und Germanen“, Bramsche-Kalkriese

10. bis 21. Mai: 46. Maiwoche in Osnabrück

21. Mai: Eröffnung des 25. Deutschen Mühlentages an der Windmühle Lechtingen in Wallenhorst

31. Mai bis 3. Juni: Großes Sommerfestival auf Schloss Ippenburg

23. und 24. Juni: GartenTraumWochenende im Osnabrücker Land

29. August bis 2. September: Osnabrück isst gut

21. bis 23. September: Großes Herbstfestival auf Schloss Ippenburg


Info & Buchung:

Tourismusverband Osnabrücker Land e.V.

Herrenteichsstraße 17+18

49074 Osnabrück

Tel. (0541) 3234567

service@osnabruecker-land.de

www.osnabruecker-land.de

www.laga2018-badiburg.de

Ab nach draußen!

Radfahren - Wandern - Walking: Drei Top-Trends, um die sich auf diesen Seiten alles dreht. Aktivurlaub wird immer beliebter, und die Tourismusregionen haben sich darauf eingestellt. Hier präsentieren wir Ihnen Regionen, Hotels und besondere Angebote.

Kostenlose Katalogbestellung

Gratis-Service für Ihre Urlaubsplanung! Gerne senden wir Ihnen die Reisekataloge der vorgestellten Regionen kostenlos zu. Kreuzen Sie einfach an, welche Kataloge Sie erhalten möchten, und senden Sie das Formular ab. mehr

Die Beilage zum Durchblättern