Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Nach Flugzeugunglück

Gedenkstätte entsteht auf dem Halterner Friedhof

HALTERN Die Stadt Haltern hat damit begonnen, die Gedenkstätte für die Opfer der Flugkatastrophe vom 24. März in den französischen Alpen auf dem städtischen Friedhof im Sundern herzurichten.Wir erklären, wie sie aussehen soll.

/
So soll die Gedenkstätte für die Opfer der Flugzeugkatastrophe aussehen.

Die Arbeiten haben bereits begonnen.

Angelegt ist diese Stätte in Form eines Klassenzimmers. Ein Granit-Schotterband in U-Form symbolisiert die Anordnung der Schulbänke.Darum herum pflanzte die Stadt für jeden der 16 verstorbenen Schüler Zieräpfelbäume, die im Frühjahr besonders schön blühen. Vor Kopf stehen zwei Bäume in Erinnerung an die beiden Lehrerinnen.

An dieser Stelle fehlt noch das Pult: Das wird dargestellt durch einen 3,5 Tonnen schweren und entsprechend geneigten Steinblock. Darauf stehen alle Namen der Opfer, aufgelegt wird außerdem ein schlichtes Kreuz sowie das Germanwings-Zeichen zusammen mit der Flugnummer. Das ganze Ensemble wird umsäumt von einer Buchenhecke. Direkt daneben, getrennt nur von Grün, befinden sich Grabstellen von fünf Schülern.

Grabstein

Auch hier steht ein Kreuz, zu dessen Füßen liegt der Grabstein des von 1906 bis 1926 amtierenden Bürgermeisters Halterns, Carl Homann. Dieser Stein musste auf dem Sixtus-Friedhof abgeräumt werden und wurde deshalb hier niedergelegt. Homann galt als Förderer der Jugend.

Wegen der Beerdigungen der Opfer ruhten die Arbeiten an der Gedenkstätte, am Montag setzt der Baubetriebshof sie fort.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sondierungen in Berlin

Optimismus und Skepsis nach Jamaika-Gesprächen

Berlin Jamaika ausloten, Tag zwei: FDP und Grüne wollten am Donnerstag bei ihrem Treffen bei Blumenkohlsuppe und Streuselkuchen nicht zu sehr in Verletzungen der Vergangenheit rumwühlen. Nebenbei rumort es aber ordentlich - vor allem im konservativen Lager.mehr...

Fußball: Champions League

FC Bayern schlägt Celtic Glasgow ohne Probleme

MÜNCHEN Der deutsche Fußball-Meister FC Bayern München hat den Einzug in das Achtelfinale der Champions League wieder fest im Visier. Die Münchner gewannen am Mittwoch am dritten Spieltag der Gruppe B daheim 3:0 (2:0) gegen Celtic Glasgow.mehr...

Nach ersten Gesprächen

Jamaika: "Gutes Gefühl", aber steiniger Weg

Berlin Ein Anfang ist gemacht: Von einem "guten Gefühl" ist die Rede nach der ersten Jamaika-Runde von Union, FDP und Grünen. In den kommenden Tagen folgen weitere Gespräche nun Schlag auf Schlag. Allerdings ist der Weg bis zu einem Koalitionsvertrag noch lang und steinig.mehr...

Nach ersten Gesprächen

Jamaika: "Gutes Gefühl", aber steiniger Weg

Berlin Ein Anfang ist gemacht: Von einem "guten Gefühl" ist die Rede nach der ersten Jamaika-Runde von Union, FDP und Grünen. In den kommenden Tagen folgen weitere Gespräche nun Schlag auf Schlag. Allerdings ist der Weg bis zu einem Koalitionsvertrag noch lang und steinig.mehr...

Urteil naht

13 Jahre Haft gefordert: Camperin vergewaltigt?

BONN 156 Monate Freiheitsentzug – das fordert die Staatsanwaltschaft im Fall gegen einen 31-Jährigen. Dieser soll im April in der Nähe von Bonn eine junge Frau bedroht und vergewaltigt haben. Am Donnerstag soll das Urteil fallen. Der Angeklagte hat zum Vorfall eine völlig andere Sichtweise.mehr...

Politik

Sachsens Regierungschef Tillich wirft nach Wahlschlappe hin

Dresden (dpa) Bei der Bundestagswahl jubelte die AfD in Sachsen - und löste die CDU als stärkste Kraft im Freistaat ab. Nun zieht Regierungschef Tillich persönliche Konsequenzen. Seine CDU wird kalt erwischt.mehr...