Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gefährliche Droge Alkohol

06.08.2018
Gefährliche Droge Alkohol

Dieser Mann erzählt, wie der Alkohol fast sein Leben zerstört hätte. Reininghaus © David Reininghaus

Werne. Wenn man Alkohol trinkt, verteilt er sich überall im Körper. Sowohl in den Knochen als auch im Gehirn. Dort sorgt der Alkohol dafür, dass der Mensch, jedenfalls meistens, in eine entspannte, lockere und lustige Stimmung gerät. Darum mögen viele Menschen Getränke mit Alkohol.

Doch Alkohol ist nicht ungefährlich, weil es eine Droge ist. Trinkt man zu viel davon, kann er Teile im menschlichen Körper schädigen, zum Beispiel die Leber. Außerdem kann Alkohol süchtig machen. Das bedeutet, dass man immer häufiger und immer öfter diese Droge einnehmen will. Das kann schlimme Folgen haben. Das hat auch ein 68-jähriger Mann aus Werne festgestellt. Weil er gar nicht mehr ohne Alkohol leben konnte und nicht mehr normal war, wollte sich seine Frau von ihm trennen. Erst da hat der Mann, der nicht erkannt werden will, selbst gemerkt, dass er süchtig ist.

Er hat dann versucht, durch eine Selbsthilfegruppe von der Droge wegzukommen. Das ist ihm auch geglückt. Seit 27 Jahren hat er keinen Tropfen Alkohol mehr getrunken. Aber er muss bis an sein Lebensende auf Bier oder Wein verzichten, weil er sonst wahrscheinlich ganz schnell wieder süchtig würde.

Jörg Heckenkamp

Lesen Sie jetzt