Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

In Kölner Live Music Hall

Gefühlvoller "Pärchen-Soul" von Laith Al-Deen

Köln Nach einem Burn-Out war Laith Al-Deen von der Bühne verschwunden. Am Mittwoch ist er in Köln zurück auf die Bühne gekommen und hat gezeigt: Das Musikmachen macht ihm wider Spaß. Vor rund 1000 begeisterten Fans in der Live Music Hall stellte Laith Al-Deen sein neues Album ,,Bleib unterwegs" vor.

Gefühlvoller "Pärchen-Soul" von Laith Al-Deen

Laith Al-Deen mit seiner Band beim Konzert in Köln.

Bereits das Intro, bei dem Laith Al-Deen, lediglich von einem weißen Scheinwerferkegel beleuchtet, a cappella das Lied "Alles an Dir" singt, demonstriert, dass der Sänger sein altes Selbstbewusstsein wiedergefunden hat.

"Was wenn alles gut geht", diese Frage stellte Laith Al-Deen mit dem Titel seines vorletzten Albums, und die war keinesfalls nur rhetorisch gemeint. Nach einer dreijährigen Burn-Out-Phase, in der er keinen Spaß mehr am Musikmachen empfand, stellte sie in der Tat einen Neuanfang dar. Offenkundig ist aber alles gut gegangen, denn rund 1000 begeisterte Fans in der Kölner Live Music Hall feiern den 44-jährigen deutsch-irakischen Soulsänger, der vor 16 Jahren mit "Bilder von Dir" erstmals die Charts gestürmt hatte, und sein im vergangenen Juli veröffentlichtes jüngstes Album "Bleib unterwegs".

"Alles hat seine Zeit" erklingt als erstes Lied vom neuen Album, und Al-Deen schließt musikalisch den seelenvollen Kreis zu frühen Erfolgen. Seine Stimme hat noch immer das leicht angeraute Timbre, die Rhythmik animiert zum Mitklatschen, was jedoch nur meist während des Refrains passiert, ansonsten wollen die Fans - nach Al-Deens Erhebung überraschend wenige aus Köln, dafür umso mehr aus Düsseldorf - lieber den Texten zuhören. Zum ersten Konzerthöhepunkt, nicht zuletzt wegen des exzellenten Piano-Einsatzes und ausgedehnter Improvisationspassagen, gerät "Alles dreht sich", ein Lied um Irrungen und Wirrungen in der Liebe.

Überhaupt ist Laith Al-Deen seinem musikalischen Konzept von gefühlvollem "Pärchen-Soul", das er bereits mit seinem Klasssiker "Dein Lied" begründet hat, treu geblieben. Alles klingt sehr gefühlsbetont, manches ein wenig nach Binsenweisheit, aber Schlagerkitsch versteht er gut zu vermeiden. Bei "Bilder von Dir", das natürlich nicht fehlen darf, singt ein begeisterter Fanchor "Bilder von Dir überdauern die Zeit", und es hat den Anschein, dass seine Anhänger damit auch seine Musik meinen. Offenkundig verfügen seine Lieder über eine besondere Nachhaltigkeit, jetzt noch mehr, da Laith Al-Deen wieder viel Spaß an der Musik hat.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sondierungen in Berlin

Optimismus und Skepsis nach Jamaika-Gesprächen

Berlin Jamaika ausloten, Tag zwei: FDP und Grüne wollten am Donnerstag bei ihrem Treffen bei Blumenkohlsuppe und Streuselkuchen nicht zu sehr in Verletzungen der Vergangenheit rumwühlen. Nebenbei rumort es aber ordentlich - vor allem im konservativen Lager.mehr...

Fußball: Champions League

FC Bayern schlägt Celtic Glasgow ohne Probleme

MÜNCHEN Der deutsche Fußball-Meister FC Bayern München hat den Einzug in das Achtelfinale der Champions League wieder fest im Visier. Die Münchner gewannen am Mittwoch am dritten Spieltag der Gruppe B daheim 3:0 (2:0) gegen Celtic Glasgow.mehr...

Nach ersten Gesprächen

Jamaika: "Gutes Gefühl", aber steiniger Weg

Berlin Ein Anfang ist gemacht: Von einem "guten Gefühl" ist die Rede nach der ersten Jamaika-Runde von Union, FDP und Grünen. In den kommenden Tagen folgen weitere Gespräche nun Schlag auf Schlag. Allerdings ist der Weg bis zu einem Koalitionsvertrag noch lang und steinig.mehr...

Nach ersten Gesprächen

Jamaika: "Gutes Gefühl", aber steiniger Weg

Berlin Ein Anfang ist gemacht: Von einem "guten Gefühl" ist die Rede nach der ersten Jamaika-Runde von Union, FDP und Grünen. In den kommenden Tagen folgen weitere Gespräche nun Schlag auf Schlag. Allerdings ist der Weg bis zu einem Koalitionsvertrag noch lang und steinig.mehr...

Urteil naht

13 Jahre Haft gefordert: Camperin vergewaltigt?

BONN 156 Monate Freiheitsentzug – das fordert die Staatsanwaltschaft im Fall gegen einen 31-Jährigen. Dieser soll im April in der Nähe von Bonn eine junge Frau bedroht und vergewaltigt haben. Am Donnerstag soll das Urteil fallen. Der Angeklagte hat zum Vorfall eine völlig andere Sichtweise.mehr...

Politik

Sachsens Regierungschef Tillich wirft nach Wahlschlappe hin

Dresden (dpa) Bei der Bundestagswahl jubelte die AfD in Sachsen - und löste die CDU als stärkste Kraft im Freistaat ab. Nun zieht Regierungschef Tillich persönliche Konsequenzen. Seine CDU wird kalt erwischt.mehr...