Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Gegen Nordirland: 60. Länderspiel für Götze

Hannover (dpa) Das Team von Bundestrainer Joachim Löw trifft am Dienstag in der WM-Qualifikation auf Nordirland. Die Fakten im Überblick:

Gegen Nordirland: 60. Länderspiel für Götze

Mario Götze steht im Alter von nur 24 Jahren vor seinem 60. Länderspiel. Foto: Axel Heimken

LÄNDERSPIELBILANZ: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bestreitet am Dienstag (20.45 Uhr) in Hannover gegen Nordirland ihr 921. Länderspiel. Die Bilanz ist mit 535 Siegen, 185 Unentschieden und 200 Niederlagen ebenso positiv wie das Torverhältnis von 2061:1088.

WM-QUALIFIKATION: Für die DFB-Auswahl, die auch als Weltmeister nicht automatisch für die Endrunde 2018 in Russland qualifiziert ist, ist es das insgesamt 87. WM-Ausscheidungsspiel. Die Bilanz ist mit 66 Siegen, 18 Unentschieden und nur zwei Niederlagen herausragend.

BUNDESTRAINER: Für Joachim Löw ist es das 141. Länderspiel als Bundestrainer. Allein Sepp Herberger hat als Chefcoach mehr Partien mit der deutschen Nationalmannschaft bestritten (167). Der 56 Jahre alte Löw könnte allerdings schon in Hannover mit dem 94. Sieg eine andere Bestmarke von Herberger egalisieren. In Löws Bilanz stehen neben bislang 93 Erfolgen noch 24 Unentschieden und 23 Niederlagen.

NORDIRLAND: In 15 Partien gegen die Nordiren gab es für das DFB-Team neun Siege, vier Unentschieden und zwei Niederlagen. Die letzte, ein 0:1 in Hamburg, liegt 33 Jahre zurück. Der letzte Vergleich liegt nur kurz zurück: Bei der Europameisterschaft gewann die deutsche Elf in der Gruppenphase nach einem Festival der vergebenen Torchancen mit 1:0. Torschütze im Pariser Prinzenpark war Mario Gomez, der bei der Neuauflage in Hannover aus Verletzungsgründen fehlt.

KADER: Spielmacher Mesut Özil ist mit 82 Einsätzen der erfahrenste Spieler im DFB-Aufgebot. Thomas Müller bestritt beim 3:0 gegen Tschechien in Hamburg sein 80. Länderspiel. Kapitän Manuel Neuer und Toni Kroos folgen mit jeweils 73 Partien im Nationaltrikot. Mario Götze steht im Alter von nur 24 Jahren vor seinem 60. Länderspiel.

TORJÄGER: Bayern-Angreifer Thomas Müller ist mit 36 Treffern der erfolgreichste Torschütze im Aufgebot für das letzte Heimspiel des Jahres. Der 27-Jährige hat in den ersten zwei Qualifikationsspielen vier Treffer erzielt. Eine zweistellige Trefferzahl weisen auch noch die Weltmeister Mesut Özil (21), Mario Götze (17) und Toni Kroos auf, der gegen Tschechien sein zwölftes Länderspieltor erzielt hatte.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nationalmannschaft

Frankreich Testspielgegner der DFB-Elf am 14. November

Berlin (dpa) Nach der direkten WM-Qualifikation Frankreichs kann die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihre Testspielpläne konkretisieren. Der Weltmeister wird am 14. November in Köln gegen die Franzosen antreten.mehr...

Nationalmannschaft

Löws hartes WM-Casting

Kaiserslautern (dpa) Joachim Löw kann seine WM-Spieler für die Titelverteidigung 2018 aus einem schier unerschöpflichen Reservoir auswählen. Der Bundestrainer hat die Messlatte für eine professionelle Vorbereitung entsprechend hoch gelegt. Einige Champions von 2014 sind aber unersetzlich.mehr...

Nationalmannschaft

Mustafi mit Muskelverletzung

Kaiserslautern (dpa) Verteidiger Shkodran Mustafi hat sich im WM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Aserbaidschan offenbar eine schwere Muskelverletzung zugezogen.mehr...

Nationalmannschaft

Rippenverletzung: Kroos fehlt DFB-Elf gegen Aserbaidschan

Belfast (dpa) Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft muss in der abschließenden Partie der WM-Qualifikation am Sonntag gegen Aserbaidschan auf Mittelfeldspieler Toni Kroos verzichten.mehr...

Nationalmannschaft

"Entspannter" Wagner füllt das Sturm-Vakuum

Belfast (dpa) Sandro Wagner nutzt den Abend in Belfast zur Eigenwerbung. Der kantige Angreifer spielt seine Qualitäten aus. Im Sturm tun sich für Bundestrainer Löw Richtung WM 2018 neue Möglichkeiten auf.mehr...