Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Gegen Thailand mit sieben Änderungen in der Startelf

Winnipeg (dpa) Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft geht mit einer auf sieben Positionen veränderten Startelf in das abschließende WM-Gruppenspiel gegen Thailand in Winnipeg.

Gegen Thailand mit sieben Änderungen in der Startelf

Bundestrainerin Silvia Neid wechselt ihr Team wie angekündigt kräftig durch. Foto: Carmen Jaspersen

Wie angekündigt wechselte Bundestrainerin Silvia Neid nach dem Spiel gegen Norwegen (1:1) ihre Mannschaft kräftig durch.

Im defensiven Mittelfeld beginnen die zuletzt angeschlagene Melanie Leupolz und Melanie Behringer. Die Abwehr wurde mit den beiden Außenverteidigerinnen Bianca Schmidt und Jennifer Cramer sowie Innenverteidigerin Babett Peter gleich auf drei Positionen umbesetzt. Neben Dzsenifer Marozsan, die in die Offensivzentrale vorrutscht, besetzen Lena Lotzen und Sara Däbritz die Außenpositionen. Vor der Norwegen-Elf blieben neben Marozsan nur Nadine Angerer, Annike Krahn und Celia Sasic im Team.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frauenfußball

Dänemarks Fußball-Frauen setzen auf eine Wolfsburgerin

Rotterdam (dpa) Die dänische Hoffnungsträgerin im EM-Viertelfinale gegen Deutschland spielt normalerweise selbst in Deutschland. Seit Anfang 2017 läuft Pernille Harder für den VfL Wolfsburg auf.mehr...

Frauenfußball

ÖFB-Frauen schreiben Fußball-Märchen bei EM

Rotterdam (dpa) Die Ski-Nation Österreich hat den Frauenfußball entdeckt. Spätestens mit dem ebenso souveränen wie sensationellen Einzug ins Viertelfinale der Europameisterschaft in den Niederlanden fliegen den ÖFB-Spielerinnen die Herzen in der Alpenrepublik nur so zu.mehr...

Frauenfußball

Neuanfang: Jones nimmt sich WM-Titel vor

Ingolstadt (dpa) Das frühe EM-Aus ist Geschichte, nun geht es mit Trainerin Jones in Richtung WM 2019. Der Quali-Auftakt gegen Slowenien soll dabei der erste Schritt sein. Die letzten Duelle lassen auf viele Tore hoffen.mehr...

Frauenfußball

Steffi Jones vor EM: "Irgendwann muss es fluppen"

Heidelberg (dpa) In gut einer Woche starten die deutschen Fußballerinnen in die Europameisterschaft in den Niederlanden. Erstmals ist Steffi Jones als Bundestrainerin verantwortlich für das Team. Die Vorbereitung lief wie am Schnürchen. EM-Titel Nummer neun ist das erklärte Ziel.mehr...

Frauenfußball

DFB-Frauen heiß auf letzten EM-Test gegen Brasilien

Sandhausen (dpa) Fußball-Bundestrainerin Jones geht voller Zuversicht in die EM. Beim letzten Härtetest gegen Brasilien in Sandhausen soll der Olympiasieger seine Qualität zeigen. Alles ist bei den DFB-Frauen schon auf den EM-Auftakt gegen Schweden in 14 Tagen ausgerichtet.mehr...