Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Gehört der Islam zu NRW? AfD attackiert Laschet

Düsseldorf. Die AfD hat dem nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU) im Düsseldorfer Landtag vorgeworfen, mit seiner Haltung zum Islam das Land zu spalten. In einer von der AfD beantragten Aktuellen Stunde sagte ihr Fraktionschef Markus Wagner am Donnerstag, Laschet habe sich bei der Eröffnung einer Ditib-Moschee in Aachen am Samstag an den Islam „angebiedert“. CDU-Redner warfen der AfD vor, gegen Minderheiten zu zündeln und warben für eine weltoffene Gesellschaft.

Gehört der Islam zu NRW? AfD attackiert Laschet

Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen. Foto: Federico Gambarini

Laschet hatte bei dem Moschee-Besuch gesagt, da in Nordrhein-Westfalen 1,5 Millionen Muslime lebten, sei der Islam „Teil unserer Gesellschaft“. Wagner führte dagegen einen Parteifreund von Laschet ins Feld. In einem Gastbeitrag für die „Welt“ (Donnerstag) schrieb der Hamburger CDU-Bundestagsabgeordnete Christoph de Vries, Laschet habe mit seiner Teilnahme an der Eröffnung der Moschee „die als verlängerter Arm Erdogans regelmäßig in der Kritik“ stehende Ditib-Gemeinde hofiert. Laschet hätte daran nicht teilnehmen sollen. Wörtlich schrieb de Vries: „Ganz sicher gehört der politische Islam nicht zu Deutschland.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Motorradfahrer bei Überholmanöver gestürzt und verletzt

Velbert. Bei einem Überholmanöver in Velbert (Kreis Mettmann) hat ein 22-Jähriger die Kontrolle über sein Motorrad verloren und sich beim Sturz schwer verletzt. Gemeinsam mit seinem Sozius sei er in den Graben gerutscht, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Dabei verletzte sich der Mann schwer. Sein 24-jähriger Mitfahrer blieb unverletzt.mehr...

NRW

Frau verliert Kontrolle über Auto und wird schwer verletzt

Bad Driburg. Bei einem selbstverschuldeten Unfall im Kreis Höxter hat sich eine 21-Jährige schwer verletzt. Der Wagen der Fahrerin sei beim Bremsen auf einer mit Rollsplitt bedeckten Fahrbahn zwischen Bad Driburg und Brakel ins Schleudern geraten, teilte die Polizei am Donnerstagmorgen mit. Nach einem Anprall im Straßengraben kam er dann auf der Fahrbahn zum Stehen und fing an zu brennen. Die Frau konnte sich selbst aus dem Wagen befreien, bevor die Polizei den Brand löschte. Sie wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht.mehr...

NRW

Mann verliert Kontrolle über Motorrad und kracht gegen Baum

Coesfeld. Ein 51 Jahre alter Motorradfahrer hat in einer Kurve bei Dülmen (Kreis Coesfeld) die Kontrolle über seine Maschine verloren und ist gegen einen Baum geprallt. Er habe sich dabei schwer verletzt, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Ein Hubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus.mehr...

NRW

Deutschland oder Schweden? Orakel-Schwein gibt Tipp ab

Köln. Landschwein „Harry“ hat zu WM-Beginn auf eine Niederlage der deutschen Elf getippt - und mit seiner etwas unpatriotischen Prognose Recht behalten. Seitdem steht der Eber voll im Fokus. Vor dem Schweden-Spiel muss er seine Orakel-Fähigkeiten erneut zeigen.mehr...

NRW

Gesundheitsminister wollen Patienten-Interessen stärken

Düsseldorf. Patienten fühlen sich im Gesundheitswesen oft bevormundet und wenig gehört. Die Gesundheitsminister der Länder wollen die Interessen und Wünsche von Patienten nun mehr in den Vordergrund rücken.mehr...

NRW

Urteil für mutmaßlichen Messerstecher aus Wilnsdorf erwartet

Siegen. Er wollte ihm noch ins Gesicht stechen: Weil er seinen Bruder und dessen Frau erstochen haben soll, steht ein 63 Jahre alter Mann vor dem Landgericht Siegen. Die Tat hat er gestanden, Reue zeigte er nicht. Nun wird das Urteil erwartet.mehr...