Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gekündigter Dr. Vömel will wieder zurück

Hüttenhospital

Sein fristloser Rauswurf traf den Chefarzt am Hüttenhospital wie ein Blitz. Privatdozent Dr. Thomas Vömel (56) ist zurück aus dem Urlaub und bleibt fassungslos.

HÖRDE

von Von Ulrike Boehm-Heffels

, 17.08.2010
Gekündigter Dr. Vömel will wieder zurück

Dr. Thomas Vömel.

Eine schriftliche Begründung für seine Kündigung nach 23-jähriger Chefarzt-Tätigkeit fehlt bis heute vom Vorstand der BKK Hoesch, dem Träger der Klinik. „Das ist für mich aus heiterem Himmel gekommen“, sagt der Facharzt für Innere Medizin und Geriatrie. Und er versteht seinen Rauswurf auch nicht: „Ich denke, ich habe da gute Arbeit geleistet. Ich möchte wieder zurück. Das ist mein Kind. Ich habe die Geriatrie am Hüttenhospital aufgebaut.“ In der ersten Woche seines Urlaubs sei er zu einem Sechs-Augen-Gespräch vom Vorstand der Betriebskrankenkasse einbestellt worden.

800 Kilometer Hin- und Rückfahrt. Privatdozent Vömel wusste nicht, was auf ihn zukommt. Freitags teilte ihm BKK-Hoesch-Vorstand Uwe Gehrig kurz und knapp mit, dass sich der Krankenhaus-Träger mit sofortiger Wirkung von ihm trennen wolle. Eine schriftliche Begründung sollte folgen. Der Chefarzt hat sie bis heute nicht. Er schaltete den Bochumer Rechtsanwalt Dr. Ulrich Schmidt ein, der bestätigt, Klage gegen die Kündigung eingereicht zu haben. Geriater Vömel, Vater zweier erwachsener Kinder (Tochter und Sohn, beide im Studium) und Ehemann der Allgemeinmedizinerin Silke Vömel, teilte mit, er müsse sich erst einmal sammeln. Spekuliert worden war, ob es innerhalb des Hörder Hüttenhospitals Stress gegeben haben könnte, aber dies weist der gekündigte Chefarzt ins Reich der Fabel. Er bestätigt, er habe eigentlich noch viel vor in den nächsten zehn Jahren. Nicht nur in Hörde, sondern auch in der psychiatrischen LWL-Klinik/Aplerbeck mit Axel Spenner, dem leitenden Oberarzt des Gerontopsychiatrischen Zentrums. Auch Heide Römer, Mitgründerin und Vorsitzende der Alzheimer Gesellschaft Dortmund, ist fassungslos: „Wir arbeiten mit Dr. Vömel hervorragend zusammen.“