Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Geringer Bedarf

Gemeinde will sieben Spielplätze schließen

NORDKIRCHEN 36 Kinderspielplätze gibt es in der Gemeinde Nordkirchen. Die mehr als doppelt so große Stadt Lüdinghausen hat weniger. Jetzt hat die Gemeindeverwaltung die Spielplatzversorgung unter die Lupe genommen.

/
Dieser Spielplatz an der Wagenfeldstraße in Südkichen wird kaum noch von Kindern genutzt. Erst ist auch nur noch mit einer Kletterstange und einem Sandkasten bestückt. Die Gemeindeverwaltung schlägt seine Schließung vor.

Die Spielplätze am Ulmenweg (auf diesem Foto) und am Lohkamp sind nur einen Steinwurf voneinander entfernt. Deshalb hält die Verwaltung einen der beiden für entbehrlich und schlägt vor, den Platz am Ulmenweg aufzugeben.

Der Spielplatz am Lohkamp soll erhalten bleiben.

Manche Spielplätze in der Schlossgemeinde sind nur rund 100 Meter voneinander entfernt. Auf der anderen Seite sinken hier die Geburtenzahlen immer weiter, von 151 im Jahr 1997 auf 62 im Jahr 2011. Das sind viele Gründe, um die Spielplatzversorgung einmal unter die Lupe zu nehmen.

Das hat die Verwaltung getan und ein Konzept erarbeitet, das der Ausschuss für Familie, Schule und Sport am vergangenen Dienstag in nicht öffentlicher Sitzung zustimmund zur Kenntnis nahm. Kernpunkte des Konzeptes, das Bürgermeister Dietmar Bergmann und Bauamtsleiter Josef Klaas am Montag vorstellten, sind:

  • Kein Wohnhaus in einer Ortslage soll weiter als 300 Meter von einem Spielplatz entfernt sein.
  • Einige der 36 Spielplätze mit einer Gesamtfläche von rund 27.000 Quadratmetern sind nicht mehr zeitgemäß, können geschlossen und zum Teil vermarktet werden.
  • Aus einem Drittel des Verkaufserlöses sollen die übrigen Kinderspielplätze modernisiert und attraktiver gemacht werden.

Die Analyse auf Grundlage des Konzeptes ergab, das neun Plätze entbehrlich sind. Davon sollen sieben tatsächlich geschlossen werden.

In Nordkirchen sind es die vier Spielplätze Finkenweg, Lerchenweg, Dörfer Kamp und Dahlienweg, in Südkirchen die Spielplätze Wagenfeldstraße III und Ulmenweg sowie in Capelle der Spielplatz Geistkamp. Dies wollen Politik und Verwaltung aber nicht ohne die Familien entscheiden. Mit der Schließung von Spielplätzen spart die Gemeinde bei den Pflegemaßnahmen. Allerdings soll das Konzept nicht ganz schnell, sondern mittelfristig umgesetzt werden. Deshalb rechnet die Verwaltung auch nicht mit kurzfristigen Einnahmen durch Verkaufserlöse. In einigen Fällen müssen auch erst die rechtlichen Voraussetzungen für den Verkauf oder die Umnutzung eines Spielplatzes geschaffen werden.

Bürgerversammlung




Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nach Urteil wegen Vergewaltigung

Gericht muss sich erneut mit Übergriffen eines früheren Diakons beschäftigen

Nordkirchen/Essen. Ein Früherer Diakon aus Nordkirchen hatte Übergriffe auf ehemaligen Schüler gestanden. Mit dem Urteil war er aber nicht einverstanden. Nun muss sich der Bundesgerichtshof erneut mit dem Fall beschäftigen. Der Nordkirchener will auf Zeit spielen. mehr...

Tourismus in Nordkirchen

Geplantes Hotel soll Wirtschaft ankurbeln

Nordkirchen. Das Münsterland lockt vermehrt Touristen an. Noch nicht genug kommen nach Meinung der Verwaltung nach Nordkirchen. Das neue Hotel soll das ändern - und auch die Wirtschaft ankurbeln.mehr...

Ortslandwirt in Nordkirchen

Was macht eigentlich ein Ortslandwirt?

Nordkirchen Seit 24 Jahren ist Herbert Lütke Holz Ortslandwirt in Nordkirchen. Gerade wurde er für die nächste Amtszeit bestätigt. Bei seiner Arbeit geht es oft um Vermittlung zwischen den Landwirten und der Landwirtschaftskammer. Doch seine Aufgaben sind noch vielfältiger.mehr...

Pläne für den Capeller Dorfpark

Um diese sechs Projekte kümmert sich der Dorfverein im Moment

Capelle Rund um den Capeller Dorfpark wird sich in diesem Jahr einiges verändern. Das Dorfgemeinschaftshaus soll kommen und der Dorfverein hat zusätzlich noch weitere Projekte vorgestellt.mehr...

Staubsaugerautomaten aufgebrochen

Diebe knacken Staubsaugerautomaten in Selm, Olfen und Nordkirchen

Selm/Olfen/Nordkirchen Unbekannte Täter haben Staubsaugerautomaten an Tankstellen in Olfen, Nordkirchen und Selm aufgebrochen und Geld gestohlen. In Olfen kehrten sie an einen Ort sogar ein zweites Mal zurück.mehr...

Nach Sturm Friederike in Nordkirchen

Versicherung übernimmt nicht den ganzen Schaden am Hallenbad

Nordkirchen. Das durch das Orkantief Friederike beschädigte Hallenbaddach im Schlosspark in Nordkirchen ist notdürftig repariert worden. Doch noch weißt die Gemeinde nicht, wie hoch der Schaden an dem Gebäude ist. Wie hoch er auch sein wird, ganz zahlen wird die Versicherung nicht. mehr...