Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Georg-Christoph-Lichtenberg-Preis für Andreas Maier

Ober-Ramstadt (dpa) Der Schriftsteller Andreas Maier hat am Sonntag im südhessischen Ober-Ramstadt den Georg-Christoph-Lichtenberg-Preis für Literatur erhalten.

Georg-Christoph-Lichtenberg-Preis für Andreas Maier

Andreas Maier wurde geehrt. Foto: Marius Becker/Archiv

Der in Frankfurt lebende 44-Jährige werde geehrt «für sein bisheriges literarisches Gesamtwerk, mit dem er die über Jahrzehnte diskriminierte Heimatliteratur auf radikale Weise erneuert», hieß es zur Begründung. Die Auszeichnung ist mit 10 000 Euro dotiert, sie wird alle vier Jahre vom Landkreis Darmstadt-Dieburg vergeben.

Maiers Werke handeln mit wenigen Ausnahmen von der südhessischen Region und ihren Menschen. Sein vor zwölf Jahren erschienener Debütroman «Wäldchestag» hatte große Beachtung gefunden. Seine jüngsten Veröffentlichungen, die Romane «Das Zimmer» (2010) und «Das Haus» (2011), sind der Auftakt eines auf insgesamt elf Bände angelegten Zyklus'.

Der Preis wurde Maier in Ober-Ramstadt verliehen. Es ist der Geburtsort des Physikers, Astronomen, Mathematiker und Schriftsteller Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799).

Die Auszeichnung gibt es seit 1979 für Bildende Kunst, seit 1987 für Literatur. Sie wird alle zwei Jahre vergeben, jeweils im Wechsel. Für Literatur geehrt wurden unter anderem Peter Kurzeck (2007), Philip Meinhold (2003) und Silke A. Schuemmer (1999). Die Preisträger sollen in der südhessischen Region leben oder einen Bezug zu ihr haben.

Georg-Christoph-Lichtenberg-Preis

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Buch

Maja Lunde ist Botschafterin der Bienen

Oslo (dpa) Maja Lunde wollte eigentlich nur ein Buch schreiben, das sie selbst gern lesen würde. Das Ergebnis, "Die Geschichte der Bienen", gefällt auch Tausenden Lesern. Doch die Norwegerin ist mit dem Thema Klima noch nicht fertig.mehr...

Buch

Verbrechersuche in den italienischen Alpen

Berlin (dpa) Abseits von Donna Leon oder Andrea Camilleri haben es italienische Krimi-Autoren nicht leicht. Dass trotzdem spannende Literatur geschrieben wird, beweist der neue Roman von Donato Carrisi.mehr...

Buch

Autor Franzobel erhält Nicolas-Born-Preis

Hannover (dpa) "Das Floß der Medusa" war für den Österreicher der größte literarische Erfolg in Deutschland. Für sein Werk wird er mit dem Nicolas-Born-Preis geehrt. Als Debütatin wird Julia Wolf ausgezeichnet.mehr...