Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Geplanter Amoklauf in Köln

/
Journalisten sprechen vor dem Georg-Büchner-Gymnasium in Köln mit einem jungen Mann.
Journalisten sprechen vor dem Georg-Büchner-Gymnasium in Köln mit einem jungen Mann.

Foto: Foto Achim Scheidemann/dpa

Angestellte des Ordungsamtes der Stadt Köln sichern  das Gelände der Georg Büchner Schule in Köln.
Angestellte des Ordungsamtes der Stadt Köln sichern das Gelände der Georg Büchner Schule in Köln.

Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Diese Rettungskräfte standen Freitag neben der Straßenbahn in Köln, vor die sich der 17-jährige Schüler gestürzt und dabei tödliche Verletzungen erlitten hatte.
Diese Rettungskräfte standen Freitag neben der Straßenbahn in Köln, vor die sich der 17-jährige Schüler gestürzt und dabei tödliche Verletzungen erlitten hatte.

Foto: A9999 DB Frank Fuchs (dpa)

Ein Polizeifahrzeug steht vor dem Georg-Büchner-Gymnasium. Nach dem vereitelten Amoklauf an einer Kölner Schule gehen die Ermittlungen zu den Hintergründen weiter.
Ein Polizeifahrzeug steht vor dem Georg-Büchner-Gymnasium. Nach dem vereitelten Amoklauf an einer Kölner Schule gehen die Ermittlungen zu den Hintergründen weiter.

Foto: A3250 Oliver Berg (dpa)

Ein Kameramann filmt das Georg-Büchner-Gymnasium.
Ein Kameramann filmt das Georg-Büchner-Gymnasium.

Foto: Foto Achim Scheidemann/dpa

Vor diese Straßenbahn  hat sich Freitag  ein 17-jähriger Schüler in Köln-Weiden absichtlich gestürzt und dabei tödliche Verletzungen erlitten.
Vor diese Straßenbahn hat sich Freitag ein 17-jähriger Schüler in Köln-Weiden absichtlich gestürzt und dabei tödliche Verletzungen erlitten.

Foto: frank Fuchs/dpa

NRW-Schulministerin Barbara Sommer (r.) und die Schulleiterin Beatrix Görtner erläutern in Köln die Hintergründe des geplanten Schulattentates.
NRW-Schulministerin Barbara Sommer (r.) und die Schulleiterin Beatrix Görtner erläutern in Köln die Hintergründe des geplanten Schulattentates.

Foto: Oliver Berg/dpa

Journalisten sprechen vor dem Georg-Büchner-Gymnasium in Köln mit einem jungen Mann.
Angestellte des Ordungsamtes der Stadt Köln sichern  das Gelände der Georg Büchner Schule in Köln.
Diese Rettungskräfte standen Freitag neben der Straßenbahn in Köln, vor die sich der 17-jährige Schüler gestürzt und dabei tödliche Verletzungen erlitten hatte.
Ein Polizeifahrzeug steht vor dem Georg-Büchner-Gymnasium. Nach dem vereitelten Amoklauf an einer Kölner Schule gehen die Ermittlungen zu den Hintergründen weiter.
Ein Kameramann filmt das Georg-Büchner-Gymnasium.
Vor diese Straßenbahn  hat sich Freitag  ein 17-jähriger Schüler in Köln-Weiden absichtlich gestürzt und dabei tödliche Verletzungen erlitten.
NRW-Schulministerin Barbara Sommer (r.) und die Schulleiterin Beatrix Görtner erläutern in Köln die Hintergründe des geplanten Schulattentates.