Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

„Germany's Next Topmodel“ wird in Düsseldorf gekürt

Düsseldorf. Im Düsseldorfer ISS Dome steigt heute das Finale von Heidi Klums Castingshow „Germany's Next Topmodel“. Vier junge Mädchen konkurrieren um einen Modelvertrag und 100.000 Euro.

„Germany's Next Topmodel“ wird in Düsseldorf gekürt

Christina hat schon an mehreren Miss-Wahlen teilgenommen. Foto: Marcel Kusch

Heidi Klum und ihre Mitjuroren Thomas Hayo und Michael Michalsky küren heute (20.15) wieder „Germany's Next Topmodel“. Die Pro-Sieben-Reihe läuft bereits in der 13. Staffel. Das Finale wird diesmal aus dem Düsseldorfer ISS Dome übertragen.

Die vier Finalistinnen stammen aus Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Die 18 Jahre alte Toni aus Stuttgart war die Kandidatin mit den meisten Model-Jobs bei Unternehmen und wird als Favoritin gehandelt. Die sprühende Schülerin, die in manchen Zickenstreit schlichtend eingriff, stammt aus einer ursprünglich nigerianischen Familie.

Julianna (20) aus Klein-Winternheim in Rheinland-Pfalz modelt nicht nur, sondern hat daneben auch eine Karriere als Sängerin begonnen. Die 22 Jahre alte Studentin Pia aus München erwarb sich bei vielen Zuschauerinnen zusätzliche Sympathiepunkte, weil sie nicht den klassischen Modelmaßen entspricht. Christina (22) aus dem rheinland-pfälzischen Dudenhofen hat als Einzelhandelskauffrau gearbeitet und daneben an mehreren Miss-Wahlen teilgenommen.

Die Gewinnerin der Staffel schmückt das Cover des Modemagazins „Harper's Bazaar“ und bekommt einen Modelvertrag. Außerdem gibt es ein Preisgeld von 100.000 Euro.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tipp des Tages

Die Hannas

Berlin. Wenn ein Paar schon so lange zusammen ist, dass Freunde sogar die Namen von beiden verschmelzen, dann kann schon etwas im Argen sein. Davon erzählt ein Comedy-Drama auf Arte.mehr...

Fernsehen

Brunnen für Joachim „Blacky“ Fuchsberger

Grünwald. Grünwald bei München ist die Heimatgemeide des 2014 gestorbenen Schauspielers Joachim „Blacky“ Fuchsberger. Dort ziert ein nach ihm benannter Brunnen nun ein Mehrgenerationenhaus.mehr...

Fernsehen

RTL: Show für Jauch, Gottschalk und Schöneberger

Berlin. Im Fernsehen herrscht angesichts der WM Fußballfieber. Die privaten Sender sind derweil mit anderen Dingen beschäftigt: Sie bereiten neue Sendungen vor und präsentieren sie der Werbewirtschaft.mehr...

Fernsehen

Knapp zehn Millionen Zuschauer bei Russlands zweitem Sieg

Berlin. Das Interesse an der Fußball-WM bleibt hoch. Jeden Abend sitzen rund zehn Millionen Fans vor den Fernsehern. Auch das zweite Spiel am Nachmittag verbucht eine hohe Quote. Abseits der WM endete „Falk“ recht gut.mehr...

Fernsehen

Netflix gibt ESC-Komödie bei Will Ferrell in Auftrag

New York. Will Ferrell hatte mit dem ESC vermutlich bisher wenig zu tun gehabt. Das ändert sich jetzt. Netflix hat bei dem amerikanischen Komiker eine Komödie bestellt, die sich um das bunte Pop-Spektakel drehen soll.mehr...