Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gesang ist Mutmacher

09.04.2018
Gesang ist Mutmacher

Die Sonnetten sangen Lieder aus Taizé.dorn © Beate Dorn

Selm. Gesang tut gut, sagt man. Er habe auch manchmal heilende Wirkung, heißt es. Auf jeden Fall kann Gesang eine Wirkung haben, die Mut macht.

So ist es am Sonntag geschehen. Da hatte der Selmer Chor „Die Sonnetten“ zu einer Andacht in die Friedenskirche in der Selmer Altstadt eingeladen. Die Sängerinnen gaben ein Konzert mit Liedern aus Taizé. Taizé ist ein Ort in Frankreich. Dort gibt es einen internationalen Männerorden mit Mönchen aus aller Welt. Bekannt ist Taizé durch die internationalen Jugendtreffen, wo junge Frauen und Männer miteinander beten und singen. Die Lieder aus Taizé sind Symbol für die Verbundenheit der Menschen untereinander.

In der Friedenskirche haben die „Sonnetten“ Lieder aus Taizé gesungen. Die Sängerinnen und die Besucher haben sich an den Händen gehalten und miteinander verbunden gefühlt.

Zu Anfang hatte der Chorleiter Hans W. Schumacher um Spenden für Jans Behnke gebeten. Der Selmer ist lebensbedrohlich an einer Herzschwäche erkrankt und hofft auf ein Kunstherz. Die Spendenaktion hat 1000 Euro ergeben. Das Geld geht an Behnke.

Arndt Brede

Lesen Sie jetzt