Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Geschäftsführer gesucht

WITTEN Den Posten des Geschäftsführers für das Zahnmedizinisch-biowissenschaftliche Zentrum (ZBZ) und das benachbarte Forschungs- und Entwicklungszentrum (FEZ) hat die Stadt am letzten Wochenende öffentlich ausgeschrieben.

von Von Beatrice Haddenhorst-Tata

, 17.10.2007
Geschäftsführer gesucht

Die vier Türme des Zahnmedizinisch-Biowissenschaftlichen Zentrums haben ihre endgültige Höhe längst erreicht. Jetzt laufen die Ausbauarbeiten.

Eine interne Suche nach einem geeigneten Geschäftsführer, so Christian Reetz, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung und Liegenschaften, führte nicht zum Erfolg: „Es hat eine Reihe von Gespräche stattgefunden aber ohne Ergebnis.“ Reetz, der die Geschäfte für das ZBZ jetzt nebenamtlich selbst führt, nachdem Ex-VHS-Leiter Thomas Eberwien schon vor Monaten zurückgetreten ist, hofft die Stelle schon Anfang 2008 besetzten zu können.

Die Ausschreibung läuft vier Wochen. Wenn sich dann ein geeigneter Bewerber findet, ist natürlich noch fraglich, ob und wie lange der anderswo gebunden ist“, schränkt Reetz ein. Auch durch die Probleme in der Geschäftsführung - auch seitens der Uni kam es zum Wechsel, jetzt zeichnet dort Professor Wolfgang Arnold verantwortlich - ist das Projekt in Verzug geraten. Ursprünglich sollte schon Ende diesen Jahres Eröffnung sein. „Jetzt rechnen wir mit dem Frühjahr, April oder Mai“, sagt Reetz.

Zu den Gesprächen mit der Landesregierung über die Fördermittel, deren Einsatz Wittener Zahnärzte als missbräuchlich gerügt hatten - wollte er sich jetzt nicht äußern. Jedoch sei alles auf einem guten Weg. Mit potentiellen Mietern liefen derzeit Vertragsverhandlungen.