Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Giftige Insekten nicht mit greller Kleidung locken

Berlin (dpa/tmn) Wenn die Bluse wie eine Blume leuchtet, lockt das schnell Insekten an. Wer auf Stiche von Bienen oder Wespen allergisch reagiert, sollte sich daher im Sommer dezent kleiden. Nach einem Stich gilt es, schnell zu reagieren.

Giftige Insekten nicht mit greller Kleidung locken

Bienen mögen helle Farben - nicht nur bei Kamillenblüten, sondern auch bei T-Shirts oder Blusen. Foto: Patrick Pleul

Insektengiftallergiker können die Gefahr eines Bienen- oder Wespenstiches senken, wenn sie im Freien Kleidung in dezenten Farben tragen. Grellbunte Textilien verwechseln die Insekten gern mal mit blühenden Blumen, wie die Europäische Stiftung für Allergieforschung (ECARF) in Berlin erläutert. Auch Schweiß, stark parfümierte Körperpflegeprodukte, süße Getränke und Speisen sowie offene Mülleimer lockten sie an. Damit sie sich nicht bedroht fühlen, sollte man hektische Bewegungen vermeiden.

Wer trotz aller Vorsichtsmaßnahmen gestochen wurde, sollte den Stachel schnell ziehen und bei einer bekannten Insektengiftallergie sofort zum Arzt gehen, rät die Stiftung. Sinnvoll ist, das vom Arzt verordnete Notfallset mit Medikamenten immer bei sich zu haben, um lebensbedrohliche Folgen nach einem Stich zu verhindern.

Den Angaben zufolge reagieren rund drei Millionen Menschen mit einer Allergie auf die im Insektengift enthaltenen Enzyme. Sie kann sich durch schmerzhafte, visitenkartengroße und rötliche Schwellungen zeigen, die länger als 24 Stunden anhalten. Auch zu Schwellungen im Gesicht, Kribbelgefühl an Händen und Füßen sowie Schwindel und Übelkeit sind möglich. Besonders gefährlich sind Schwellungen im Bereich der Atemwege.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Gesund und Fit

Warum es manche Neurodermitiker im Sommer besonders juckt

München (dpa) Für viele Neurodermitis-Patienten bedeutet der Sommer Entspannung: Die Haut muss nicht mehr mit trockener Luft in geheizten Wohnungen kämpfen. Der Juckreiz lässt nach. Bei einigen von ihnen aber könnte jetzt die Maschinerie in den Zellen erst so richtig anspringen.mehr...

Leben : Gesund und Fit

So bleiben Wintersportler auch im Sommer fit

Planegg (dpa/tmn) Ob Joggen, Radfahren oder Skiroller-Training - Wintersportler haben viele Möglichkeiten, sich auch im Sommer fit zu halten. Welche Sportarten sind besonders geeignet, und was sollten Hobbysportler dabei beachten?mehr...

Leben : Gesund und Fit

Nach dem Sport: Protein-Eis und Eiweißshake im Vergleich

Im Sommer ist die Lust auf Eis groß. Weil es aber so viele Kalorien enthält, verzichten viele Sportler auf den Genuss. Doch jetzt gibt es eine proteinreiche Alternative.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Beim Grillen keine Brandbeschleuniger nutzen

Bonn (dpa/gms) - Beim Grillen sollten niemals Brandbeschleuniger verwendet werden. Immer wieder kommt es beim Benutzen von Mitteln wie Spiritus zu gefährlichen Verpuffungen und Rückzündungen, warnen Experten.mehr...