Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Giftiger Rauch - 30 Bewohner vorübergehend ausquartiert

Kinderwagen brannte

Durch einen brennenden Kinderwagen im Keller erlebten 30 Bewohner eines Mehrfamilienhauses im Baaderweg am Samstag einen ungemütlichen Nachmittag. Gegen 17.30 Uhr brannte es im Keller, 30 Hausbewohner mussten ihre Wohnungen verlassen.

SCHARNHORST

29.08.2010

Als die Feuerwehr gegen 17.30 Uhr im Baaderweg in Scharnhorst eintraf, drang dichter Rauch aus dem Kellergeschoss in den Flur des viergeschossigen Hauses. Zahlreiche Mieter hatten sich bereits ins Freie geflüchtet und schauten den Maßnahmen der Feuerwehr besorgt zu. Weitere Mieter waren durch Mitbewohner auf die Gefahr aufmerksam gemacht worden. Die Feuerwehr traf noch 15 verängstigte Menschen im Treppenraum des Hauses an und führte sie aus dem Gefahrenbereich heraus.

Der brennende Kinderwagen im Keller war während dessen schnell gelöscht. Ein kleines Feuer, mit viel giftigem Rauch, der sich ungehindert im Treppenraum ausbreiten konnte. Glücklicherweise wurden zu dieser Tageszeit keine Menschen verletzt.

Nach der Lüftung des Kellers und des Hausflures konnten alle Bewohner zurück in Ihre Wohnungen. Wer den Kinderwagen angezündet hat, versucht die Kriminalpolizei nun zu ermitteln.

  • Insgesamt waren 30 Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes im Einsatz.