Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Giraffen-Nachwuchs im Zoo Dortmund

/
Im Schutz von Mama Rahima beäugt der kleine Giraffenjunge die Welt.
Im Schutz von Mama Rahima beäugt der kleine Giraffenjunge die Welt.

Foto: Reminghorst

Die Hörnchen auf seinem Kopf richten sich mit der Zeit auf. Im Mutterleib sind sie zusammengeklappt - wegen der Verletzungsgefahr für die Mutter.
Die Hörnchen auf seinem Kopf richten sich mit der Zeit auf. Im Mutterleib sind sie zusammengeklappt - wegen der Verletzungsgefahr für die Mutter.

Foto: Reminghorst

Mit ihrer langen Zunge putzt die Mutter ihren Sohn.
Mit ihrer langen Zunge putzt die Mutter ihren Sohn.

Foto: Reminghorst

Im Schutz von Mama Rahima beäugt der kleine Giraffenjunge die Welt.
Im Schutz von Mama Rahima beäugt der kleine Giraffenjunge die Welt.

Foto: Reminghorst

Einen Schluck an der "Milchbar".
Einen Schluck an der "Milchbar".

Foto: Reminghorst

"Was habe ich für lange Beine!"
"Was habe ich für lange Beine!"

Foto: Reminghorst

Kurzes Päuschen.
Kurzes Päuschen.

Foto: Reminghorst

Im Schutz von Mama Rahima beäugt der kleine Giraffenjunge die Welt.
Die Hörnchen auf seinem Kopf richten sich mit der Zeit auf. Im Mutterleib sind sie zusammengeklappt - wegen der Verletzungsgefahr für die Mutter.
Mit ihrer langen Zunge putzt die Mutter ihren Sohn.
Im Schutz von Mama Rahima beäugt der kleine Giraffenjunge die Welt.
Einen Schluck an der "Milchbar".
"Was habe ich für lange Beine!"
Kurzes Päuschen.