Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Gitarrist und Komponist Glenn Branca gestorben

New York. Er prägte den No-Wave-Stil und förderte die Band Sonic Youth. Jetzt ist der Gitarrist Glenn Branca gestorben.

Der Gitarrist und Avantgarde-Komponist Glenn Branca ist tot. Er sei am Sonntag im Alter von 69 Jahren an Kehlkopfkrebs gestorben, schrieb seine Frau Reg Bloor auf Facebook, mit der Branca auch häufig zusammenarbeitete.

„Sein musikalischer Output war ein Bruchteil der Ideen, die er an jedem beliebigen Tag hatte. Sein Einfluss auf die Welt der Musik ist unermesslich“, schrieb Bloor. „Er lebte ein erfülltes Leben und bereute nichts.“

Der aus Pennsylvania stammende Branca war für minimalistische Kompositionen und Symphonie-artige Stücke mit schwer verstärkten Gitarren bekannt. Im New York der 1970er Jahre prägte er den No-Wave-Stil mit und veröffentlichte die ersten beiden Alben der Band Sonic Youth. Seine Kompositionen wurden später auch von Kammermusikensembles in London und New York aufgeführt.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Musik

„Hurricane“ und „Southside“-Festivals starten

Scheeßel. Mit Gummistiefeln und Regencape feiern dieses Wochenende Tausende Musikfans in der kleinen niedersächsischen Gemeinde Scheeßel. Die Fans hoffen, dass dieses Jahr alle Bands spielen können. Doch das hängt nicht allein von der Organisation ab.mehr...

Musik

Smudo kann auf die Dramatik am Samstag gut verzichten

Berlin. Smudo von den Fantastischen Vier ist „fest gewillt“, an einen Sieg der DFB-Elf gegen Schweden zu glauben. Im dpa-Interview spricht er außerdem über den Mannschaftsgeist in der Band und verrät, was er von der Leistung der Nationalmannschaft hältmehr...