Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Globale Temperaturen im Mai auf Rekordniveau

Washington (dpa) Der zurückliegende «Wonnemonat» Mai war weltweit rekordverdächtig warm. Gemessen an der Temperatur über Land habe es sich im globalen Mittel um den wärmsten Mai seit Beginn der Aufzeichnungen vor 132 Jahren gehandelt, meldete die US-Behörde für Wetter und Ozeanographie (NOAA).

Globale Temperaturen im Mai auf Rekordniveau

Anfang Mai baden - das kommt selten vor: Der «Wonnemonat» war dieses Jahr weltweit rekordverdächtig warm, melden US-Behörden. Foto: Patrick Pleu

Die Landtemperatur war demnach rund 1,2 Grad Celsius höher als der Durchschnitt.

Nach dem üblicheren Vergleichsmaßstab, der Kombination aus den Temperaturen über den Land- und Ozeanoberflächen, habe es sich um den zweitwärmsten Mai seit Aufzeichnungsbeginn 1880 gehandelt. Er sei fast 0,7 Grad wärmer gewesen als der Durchschnitt von 14,8 Grad. Nur der Mai im Jahr 2010 war noch wärmer.

Damit handele es sich um den 36. Mai in Folge, der global gesehen über dem Temperaturdurchschnitt des 20. Jahrhunderts gelegen habe, heißt es in der NOAA-Mitteilung weiter.

NOAA-Mitteilung

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Interview mit Meteorologen

In Nordrhein-Westfalen drohen weitere Unwetter

NRW Der Deutsche Wetterdienst hat vor weiteren kräftigen Gewittern in Nordrhein-Westfalen am Samstagnachmittag und in der Nacht zu Sonntag gewarnt. Im Interview erklärt Guido Halbig vom Deutschen Wetterdienst in Essen, warum es zu mehr starken Gewittern vor allem im Sommer kommt, wie präzise Unwetter vorherzusagen sind und wohin der Trend beim Klima geht.mehr...

Interview mit Meteorologen

Warum Gewitter im Sommer immer heftiger werden

NRW In den Jahren hat sich die Zahl starker Unwetter erhöht. Im Interview erklärt Guido Halbig vom Deutschen Wetterdienst in Essen, warum es zu mehr starken Gewittern vor allem im Sommer kommt, wie präzise Unwetter vorherzusagen sind und wohin der Trend beim Klima geht.mehr...

Wettervorhersage

Faktencheck: Was ist dran am Siebenschläfertag?

Offenbach Meteorologen schauen am Dienstag ganz genau auf das Wetter. Denn der 27. Juni ist der sogenannte Siebenschläfertag. Die alte Bauernregel dazu lautet: „Das Wetter am Siebenschläfertag noch sieben Wochen bleiben mag". Doch was ist dran am "Siebenschläfer"? Totaler Unsinn oder praktische Orientierungshilfe?mehr...

Fast sieben Jahre Haft

US-Whistleblowerin Chelsea Manning ist frei

WASHINGTON Sie ist eine Art Mutter aller Whistleblower: Chelsea Manning. Mit Informationen aus dem Inneren der US-Streitkräfte machte Manning die Plattform Wikileaks berühmt. Nach fast sieben Jahren in Haft ist sie jetzt wieder frei. Nicht alle sind damit einverstanden.mehr...

April endet kalt

Langes Wochenende steht an: So wird das Wetter

ESSEN Die Sonne strahlt vom blauen Himmel, dann ziehen plötzlich Wolken auf und nur einige Sekunden später kommt ein ungemütlicher Mix aus Regen und Schnee vom Himmel. Für den April ist das nichts ungewöhnliches. Für den Rest der Woche müssen wir uns damit noch zufrieden geben. Und dann? So wird das Wetter zum langen Wochenende.mehr...

Kleine Schwester im Gepäck

Achtjähriger fährt in den USA mit dem Auto zu McDonalds

CLEVELAND Spritztour mit Papas Auto, während die Eltern zu Hause schlafen: Ein Achtjähriger hat seine vierjährige Schwester im US-Staat Ohio knapp zwei Kilometer weit mit dem Familienwagen zu einer McDonald's-Filiale gefahren. Dort verspeisten die beiden einen Cheeseburger.mehr...