Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Beim 1:1 in Werdohl

Glück und Dragicevic halten Hordel im Aufstiegsrennen

WERDOHL Das Handy war nach dem Schlusspfiff das wichtigste Arbeitsgerät von Peter Both, Sportlicher Leiter der DJK TuS Hordel. Nach dem 1:1 (0:1)-Unentschieden beim FSV Werdohl benötigte das Westfalenliga-Team aus der Kappskolonie Schützenhilfe. Und die kam. Beide Mit-Aufstiegskonkurrenten patzten. Sowohl Westfalia Wickede (3:4 gegen ASC Dortmund) als auch der DSC Wanne-Eickel (0:1 gegen SF Oestrich-Iserlohn) verloren ihre Heimspiele.

Glück und Dragicevic halten Hordel im Aufstiegsrennen

Philipp Dragicevic traf zum wichtigen 1:1-Ausgleich

„Ich bin fix und fertig. Solche Geschichten schreibt eben nur der Fußball. Wenn uns vor dem Spiel jemand gesagt hätte, ein Unentschieden in Werdohl erhält euch die Aufstiegsmöglichkeit, hätte ich ihn für verrückt erklärt“, konnte Peter Both das Hordeler Glück kaum in Worte fassen.

Dabei waren die Schützlinge von Trainer Frank Wagener in den 90 Minuten zuvor nicht eben vom Glück verfolgt. Chancen für zwei Spieler vergaben die Grün-Weißen. „Das war schon fast skurril“, kam Wagener aus dem Haareraufen gar nicht mehr raus. Wie es funktioniert zeigten die Gastgeber nach einer Viertelstunde mit dem ersten gefährlichen Angriff - 1:0 (15.). Die Hordeler konnten lange ihre Dominanz nicht in Toren ausdrücken. Dies gelang erst in der 75. Spielminute. Philipp Dragicevic hielt aus 20 Metern einfach mal drauf und das Leder rauschte unhaltbar zum 1:1-Ausgleich in die Maschen.

Die Elf von Trainer Frank Wagener behielt damit den sechsten Platz, der womöglich noch zum Aufstieg berechtigt. Dies hängt vom Ausgang der Aufstiegsspiele zur Regionalliga ab. Sollte aus dem Trio VfB Hüls, Lippstadt 08 und SG 09 Wattenscheid ein Klub aufsteigen, würde der Sieger des Entscheidungsspiels zwischen der DJK TuS Hordel und dem SuS Neuenkirchen in der kommenden Spielzeit in der Oberliga Westfalen spielen. Steigen zwei Vereine aus dem westfälischen Trio in die Regionalliga steigen beide Tabellensechsten in die Oberliga auf. Die Entscheidung darüber fällt aber erst am 10. Juni.

Felbick, Severich (80. Nehlson), M. Wagener, Thormann, Wilhelm, Osma (46. A. Wagener), P. Rudolph, K. Rudolph (70. Bastürk), Dragicevic, Krüger, Ginczek.

1:0 (15.), 1:1 (75. Dragicevic).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frauenfußball

Personalplanung in Höntrop noch nicht beendet

HÖNTROP Bei den Landesliga-Fußballerinnen des SV Höntrop stehen vier Neuzugängen vor dem Anpfiff der Saison 2014/15 zwei Abgänge gegenüber: Das Rothosen-Trainer-Duo Hans Skopek und Jürgen Tolksdorf nimmt in seinen Kader Sabine Reinhold (Fortuna Herne), Sandra Schitke (SV BW Weitmar 09) sowie Julia Rogmann und Jeannine Sellhoff (beide eigene Jugend) auf.mehr...

Bochum Sport

Vier Teams, ein Halleluja

WATTENSCHEID Das war ein gelungener Nachmittag. In der Wattenscheider Lohrheide gab es am 6. Juli den Halleluja-Cup, der nicht nur mit Fußball, sondern auch mit einem Familienprogramm angereichert war.mehr...

Bochum Sport

Mit Bochum wird geplant

BOCHUM Erneut war die Spitze des Deutschen Leichtathletikverbandes im Wattenscheider Olympiastützpunkt. Es wurden die letzten Vorbereitungen für die GALA am 1. August getroffen.mehr...

Bochum Sport

80 000 Euro fehlen noch

WATTENSCHEID "Wir sind früh dran", sagte Guido Tann, Vorsitzender der SG 09 Wattenscheid.mehr...

Bochum Sport

Birte Bultmann überrascht

NÜRNBERG TV 01-Wattenscheids Cheftrainer Tono Kirschbaum sprach am Abend des 5. Juli im Mannschaftshotel von "einem tollen, ersten Tag" seiner Leichtathleten. Fünf Medaillen gab es am ersten Tag in Nürnberg.mehr...