Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Glücksbringer Kranich

05.03.2018
Glücksbringer Kranich

Hier stolzieren sie auf dem Boden. Am Sonntag flogen die Kraniche aber über dem blauen Selmer Himmel. dpa © picture alliance / Patrick Pleul

Selm. Klarer, blauer Himmel war am Sonntag über Selm zu sehen, so konnte man sie noch besser beobachten: Die majestätischen Kraniche, die über den Himmel flogen. Der Vogel mit den langen Beinen und langen Flügeln, die eine Spannweite von bis zu 175 Zentimer haben – so groß wie manche Menschen also – ist in vielen Kulturen beliebt.

So war der Kranich bei den alten Griechen zum Beispiel ein Symbol für Wachsamkeit und Klugheit. Er galt sogar als Glücksbringer.

In China gilt er als erhabenes Tier, das für Weisheit und ein langes Leben steht und auch in Japan verheißt der Vogel Glück und ein langes Leben.

Kein Wunder also, dass die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa sich dafür entschieden hat, den Kranich als Logo für ihre Flugzeuge zu nehmen.

Es gibt auch manche Bauern- und Wetterregeln, die mit dem Kranich zu tun hat. So soll zum Beispiel ein hoher Flug des Tieres gutes Wetter für die nächste Zeit ankündigen. Ob sich das allerdings bewahrheitet, muss ein Blick auf das Thermometer in den nächsten Wochen zeigen.

Sabine Geschwinder