Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Goc: Abschied aus Nationalteam auch wegen der Familie

Mannheim. Ex-Kapitän Marcel Goc hat seinen Rücktritt aus der Eishockey-Nationalmannschaft mit dem Wunsch nach mehr Zeit für seine Familie und längeren Regenerationsphasen begründet.

Goc: Abschied aus Nationalteam auch wegen der Familie

Möchte in Zeit mehr Zeit mit seiner Familie statt auf dem Eis verbringen: Marcel Goc. Foto: Peter Kneffel

„Es ist für mich wichtiger und teils auch zeitaufwendiger geworden, mich wieder richtig auf die neue DEL-Saison vorzubereiten“, schrieb der 34-Jährige in einem Beitrag für „wortathleten.de“. Er habe seit seiner Rückkehr aus der NHL zu den Adlern Mannheim viele Verletzungspausen gehabt.

„Es war eine schöne Zeit und sicherlich nicht einfach, diesen Schritt zu gehen, aber ich glaube, dass die Entscheidung die richtige für mich als Sportler und für mich als Vater ist“, schrieb Goc, der zwei kleine Kinder hat. Mit der Nationalmannschaft holte er im Februar Olympia-Silber. Vor zwei Wochen gab er seinen Abschied aus dem Team von Bundestrainer Marco Sturm und den damit verbundenen Verzicht auf die WM im Mai bekannt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Eishockey

Schweiz verpasst Gold - „Herzen so groß wie das Matterhorn“

Kopenhagen. Im packenden WM-Finale von Kopenhagen stand die Schweiz dicht vor einer der größten Sensationen der Eishockey-Geschichte. Erst im Penaltyschießen verdarben die Schweden ihnen die Party. WM-Gold haben sich die Eidgenossen nun für die Zukunft zum Ziel gesetzt.mehr...

Eishockey

Schweiz bleibt Titel verwehrt - Schweden wird Weltmeister

Kopenhagen. Im packenden WM-Finale von Kopenhagen stand die Schweizer Eishockey-Auswahl dicht vor dem Triumph. Am Ende setzte sich aber doch der Favorit denkbar knapp durch.mehr...