Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Goldener Abschluss

DORSTEN Der Dorstener Ruderer Timo Piontek hat mit seiner Mannschaft vom TVK Essen am Wochenende den 17. Herbstcup in Kettwig gewonnen. Sein Bruder Patrick erreichte im Achter Platz vier.

16.10.2007

Beim Herbstcup starten traditionell nur die Bootsklassen Vierer und Achter. Die Mannschaften gehen an zwei Tagen über 2500m, 750m, 4000m und 250m an den Start. Durch die Addition der Platzierungen aller Rennen wird der Gesamtsieger ermittelt. Zusammen mit Christof Rothkamm, Dominik Drüke und Lukas Weibel startete Piontek im Doppelvierer. Die Mannschaft siegte in allen Rennen und holte sich souverän den Titel.

Deutlicher Vorsprung

Vor allem auf den längeren Distanzen konnten Piontek und Co. die Konkurrenz deutlich hinter sich lassen. Mit erheblichem Abstand auf dem zweiten Gesamtplatz folgte der Marburger RV.

Patrik Piontek startete im Junior-A-Achter. Neben dem TVK Essen gingen drei Boote des Teams NRW, eine Rennrudergemeinschaft aus Hamburg, eine Rennrudergemeinschaft aus Uerdingen und ein Boot aus Mainz an den Start.

Pionteks Mannschaft belegte über 2500m Platz fünf, über 750m Rang vier und über 4000m erneut Platz fünf. Die beste Leistung zeigte das Team über die Sprintdistanz. Piontek und seine Mannschaftskollegen konnten sich über die 250m über einen zweiten Platz freuen. Insgesamt belegte der Achter einen hervorragenden vierten Rang.

Langstreckentest

Ihren nächsten Start absolvieren die Brüder aus Dorsten beim ersten Langstreckentest für die Saison 2008 über 6000m am 11. November in Oberhausen. Timo und Patrik gehen jeweils im Einer an den Start.