Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Gomez trotz erneuter Nicht-Nominierung: «Ziel ist EM»

Köln (dpa) Angreifer Mario Gomez will sich trotz der erneuten Nicht-Nominierung durch Bundestrainer Joachim Löw weiter für die Fußball-Nationalmannschaft empfehlen und hofft auf eine EM-Teilnahme im kommenden Jahr.

Gomez trotz erneuter Nicht-Nominierung: «Ziel ist EM»

Mario Gomez will sich weiter für die EM 2016 empfehlen. Foto: Maurizio Degl' Innocenti

«Ich fühle mich nach wie vor als Bestandteil der Nationalmannschaft. Ich will in der neuen Saison verletzungsfrei bleiben und mich mit vielen Spielen sowie Toren für die Nationalmannschaft und die EM empfehlen. Das ist mein Ziel», sagte der Stürmer des italienischen Erstligisten AC Florenz der «Sport-Bild».

In den letzten fünf Saisonspielen war der Stürmer bei seinem Club nicht zum Einsatz gekommen. In der DFB-Auswahl bestritt er sein letztes von bisher 60 Länderspielen im September 2014 gegen Argentinien (2:4). Seine letzten Tore im DFB-Trikot waren Gomez bei der EM 2012 gegen die Niederlande (2:1) gelungen.

«Er ist irgendwie noch in unserem Blickfeld», hatte Löw Ende März gesagt und betont: «Wenn Mario den Rhythmus findet, regelmäßig spielt und trifft, sich durchsetzt in Italien, ist er natürlich auch wieder ein Thema für die EM.» Bei der Bekanntgabe des Kaders für das Länderspiel gegen die USA in Köln und die folgende EM-Qualifikationspartie in Faro gegen Gibraltar wurde der Name Gomez von Löw nicht mehr erwähnt.

DFB-Kader

Gomez-Porträt auf DFB-Homepage

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nationalmannschaft

Frankreich Testspielgegner der DFB-Elf am 14. November

Berlin (dpa) Nach der direkten WM-Qualifikation Frankreichs kann die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihre Testspielpläne konkretisieren. Der Weltmeister wird am 14. November in Köln gegen die Franzosen antreten.mehr...

Nationalmannschaft

Löws hartes WM-Casting

Kaiserslautern (dpa) Joachim Löw kann seine WM-Spieler für die Titelverteidigung 2018 aus einem schier unerschöpflichen Reservoir auswählen. Der Bundestrainer hat die Messlatte für eine professionelle Vorbereitung entsprechend hoch gelegt. Einige Champions von 2014 sind aber unersetzlich.mehr...

Nationalmannschaft

Mustafi mit Muskelverletzung

Kaiserslautern (dpa) Verteidiger Shkodran Mustafi hat sich im WM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Aserbaidschan offenbar eine schwere Muskelverletzung zugezogen.mehr...

Nationalmannschaft

Rippenverletzung: Kroos fehlt DFB-Elf gegen Aserbaidschan

Belfast (dpa) Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft muss in der abschließenden Partie der WM-Qualifikation am Sonntag gegen Aserbaidschan auf Mittelfeldspieler Toni Kroos verzichten.mehr...

Nationalmannschaft

"Entspannter" Wagner füllt das Sturm-Vakuum

Belfast (dpa) Sandro Wagner nutzt den Abend in Belfast zur Eigenwerbung. Der kantige Angreifer spielt seine Qualitäten aus. Im Sturm tun sich für Bundestrainer Löw Richtung WM 2018 neue Möglichkeiten auf.mehr...