Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Gesundheit

Grapefruit und bestimmte Medizin nicht kombinieren

KÖNIGSTEIN Obst ist gesund und reich an Vitaminen. In Kombination mit Medikamenten können manche Sorten jedoch einen großen Schaden anrichten. Das gilt vor allem für die Grapefruit. Lesen Sie hier, in welchen Lebenslagen Sie unbedingt die Finger von der Zitrusfrucht lassen sollten.

Grapefruit und bestimmte Medizin nicht kombinieren

Wer regelmäßig Medikamente einnimmt, sollte vor dem Verzehr von Grapefruits einen Arzt fragen. Foto: Andrea Warnecke Foto: Andrea Warnecke

Manche Nahrungsmittel beeinflussen die Weise, wie der Körper Medikamente aufnimmt. Wer seinen Blutdruck mit Tabletten senkt, sollte zum Beispiel keine Grapefruit essen. Das berichtet die Zeitschrift "Naturarzt".

Schon geringe Mengen können schaden

Denn der in der bitteren Frucht enthaltene Stoff Naringin setzt ein bestimmtes Enzym außer Kraft. Es ist dafür verantwortlich, dass der Arzneiwirkstoff so ins Blut gelangt, wie er gebraucht wird. Schon 300 Milliliter Grapefruitsaft verhinderten diese wichtige Kontrolle. Das kann die Wirkung – je nach Medikament – verstärken oder abschwächen.

Cholesterinsenkern, Immunsuppressiva, Antiarrhythmika, Psychopharmaka und Chemotherapeutika: Auch mit anderen Medikamenten verträgt sich Grapefruit dem Bericht zufolge nicht. Patienten sollten deshalb ihren Arzt befragen, wenn sie solche Medikamente einnehmen.

BERLIN Ist die Luft draußen kalt und in den Räumen beheizt, zieht man sich schnell mal einen Husten zu. Bis er abklingt, können Betroffene versuchen, die Symptome zumindest ein wenig zu lindern.mehr...

von dpa

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Gesund und Fit

Wenn der Griff zum Medizinschrank gefährlich wird

Mannheim (dpa) Menschen therapieren sich zunehmend selbst. Fehlanwendungen können aber den Erfolg erheblich beeinträchtigen. Die Eigenbehandlung von Beschwerden ist auch bei einem Schmerzkongress in Mannheim ein Thema.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Zum Epilepsie-Tag: Trotz Anfällen "ziemlich normal leben"

Berlin (dpa) Geschüttelt von Krämpfen am Boden liegen, völlig die Kontrolle verlieren - das ist das typische Bild vieler Menschen von Epilepsie. Betroffene erzählen, wie ihr Alltag wirklich aussieht.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Vor 30 Jahren ein Wagnis: Leben mit fremder Stammzellspende

Eine Knochenmarktransplantation ist oft die letzte Chance für Todgeweihte. Viele Patienten brauchen dazu einen fremden "genetischen Zwilling". Dank Millionen von Spendern und immer besserer Typisierung können die Risiken minimiert werden - anders als vor 30 Jahren.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Impflücken und Co.: Hepatitis-Bekämpfung mit Hindernissen

Berlin (dpa) Leberentzündungen sind für ihre oftmals schleichenden Verläufe bekannt. Teils leiden Betroffene über Jahre unbemerkt. Aber das ist nicht immer so, wie ein aktueller Ausbruch zeigt.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Bei Eisenmangel nicht gleich zu Tabletten greifen

Bremen (dpa/tmn) Selbst bei kleinen Beschwerden greifen viele Verbraucher gleich zu Medikamenten. Bei Eisenmangel ist das jedoch nicht hilfreich. Hier gibt es bessere Maßnahmen.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Asbest: Opfer müssen um Anerkennung der Krankheit kämpfen

Duisburg (dpa/tmn) Schon wenige eingeatmete Fasern können fatale Folgen haben. Asbest kann die Lunge schwer schädigen und Krebs auslösen, auch Jahrzehnte nach dem Kontakt. Für Betroffene beginnt dann nicht nur ein Kampf ums Überleben - sondern auch um finanzielle Entschädigungen.mehr...