Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Griechische Meisterschaft startet nach Unterbrechung wieder

Athen. Drei Wochen nach der zeitweiligen Unterbrechung der griechische Fußball-Superliga kann die höchste Spielklasse des Landes zu Ostern fortgesetzt werden. „Die Meisterschaft wird am Wochenende starten“, sagte Liga-Sprecher Alexis Kougias im griechischen Rundfunk ERA-Sport.

Griechische Meisterschaft startet nach Unterbrechung wieder

Paok-Boss Iwan Savvidis (2.v.l) stürmte mit einem Revolver bewaffnet beim Spiel gegen AEK Athen auf den Platz. Foto: InTime Sports/AP

Die Meisterschaft war am 13. März ausgesetzt worden, nachdem es am Vorabend beim Spitzenspiel zwischen Paok Saloniki und AEK Athen zu schweren Zwischenfällen gekommen war. Die Partie war abgebrochen worden, als Paoks Besitzer Iwan Savvidis aus Protest gegen eine Abseits-Entscheidung auf das Spielfeld gegangen war und dabei einen Revolver an seinem Gürtel trug.

Vor der Verkündung des weiteren Spielbetriebs hatten Vertreter der 16 Superliga-Vereine eine Vereinbarung unterzeichnet, mit der ab kommender Saison noch härtere Strafen bei Ausschreitungen möglich werden sollen. Darunter ist im Falle wiederholter Krawalle der sofortige Abstieg eines Teams vorgesehen.

Die Unterzeichnung des Dokumentes, das der griechische Vize-Sportminister ausgearbeitet hatte, war Voraussetzung für den Wiederbeginn der Meisterschaft. Bislang hat der Vizeminister auf diesen Beschluss der Superliga nicht reagiert. Formell muss er das Grüne Licht für den Neustart geben.  

Der schweren Fußballkrise waren mehreren Ausschreitungen in den Stadien vorangegangen. Als Savvidis mit einem Revolver am Gürtel auf's Spielfeld ging, hatte die Regierung im Einvernehmen mit dem Fußballverband die Unterbrechung der Meisterschaft angeordnet. Das Verhalten des Paok-Besitzers löste eine Welle der Empörung im ganzen Land aus.

Mit Spannung wird nun die Reaktion des Weltverbandes FIFA erwartet. Vergangene Woche hatte eine FIFA-Delegation unter der Führung des Österreichers Herbert Hübel Maßnahmen gefordert, die getroffen werden müssen, damit der griechische Fußball wieder zur Ruhe kommt. Der FIFA-Vertreter hatte davor gewarnt, Griechenland  könnte von allen internationalen Fußballwettbewerben ausgeschlossen werden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auslandsfußball

„Sehr traurig“ - Festnahmen nach Abbruch von Istanbul-Derby

Istanbul. Wer hat Schuld am Spielabbruch von Istanbul? Ein Mann, der Besiktas-Coach Senol Günes im Fenerbahce-Stadion beworfen und verletzt haben soll, wurde festgenommen. Die beiden Club-Präsidenten sehen sich nicht in der Verantwortung.mehr...

Auslandsfußball

„Merci Arsène“ - Trainer Wenger verlässt Arsenal

London. Nach fast 22 Jahren tritt Arsène Wenger im Sommer als Arsenal-Trainer zurück. In London sorgt das für gemischte Gefühle. Wenger war zuletzt zwar umstritten, er steht aber auch für die erfolgreichste Zeit des Clubs. Jetzt soll alles anders werden. Aber mit wem?mehr...

Auslandsfußball

Abbruch im türkischen Pokal: Gäste-Trainer verletzt

Istanbul. Das mit Spannung erwartete Rückspiel der beiden Stadtrivalen Fenerbahce und Besiktas Istanbul im Halbfinale des türkischen Fußball-Pokals ist nach etwa einer Stunde beim Stand von 0:0 wegen Zuschauer-Ausschreitungen abgebrochen worden.mehr...