Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Große Ohrringe sind der Hingucker des Outfits

Frankfurt/Main (dpa/tmn) Sie glitzern und funkeln einem schon von weitem entgegen: die Ohrringe von Sängerin Beyoncé. Sie liegt mit den großen Schmuckstücken voll im Trend. Dabei muss man aber auf das restliche Outfit aufpassen. Denn den Ohrringen darf keiner die Show stehlen.

Große Ohrringe sind der Hingucker des Outfits

Trendsetterin: Beyoncé zeigt, wie man große Ohrringe richtig ins Szene setzt. Foto: Jimmy Morrison

Große Ohrringe sind momentan ein Must-have. Wichtig ist aber, dass sie im Outfit dann auch die Hauptrolle übernehmen.

Wer große Ohrringe trägt, sollte sie auch voll zur Geltung kommen lassen. Anderer Schmuck kommt erst unter dem Dekolleté wieder zum Einsatz, etwa in Form von Ringen oder Armreifen. Auch das Styling sollte eher zurückhaltend sein, heißt es auf dem Blog der internationalen Konsumgütermesse Ambiente. Gut ist, ein natürliches Make-up zu wählen und die Haare zum Beispiel in einem Pferdeschwanz zusammenzubinden. Beim Outfit sind einfarbige Oberteile von Vorteil, etwa kombiniert zur Jeans. Schön ist, den Nagellack in der gleichen Farbe wie die Ohrringe zu tragen.

Angesagt sind bei den großen Ohrringen derzeit florale Formen und natürliche Motive. Filigrane Varianten zeigen etwa Zweige, Blätter und Blumen, manchmal auch ganze Sträuße. Besonders häufig sieht man dabei Natursteinfarben wie Koralle oder Türkis. Sie passen zum Nude-Look und fließenden Silhouetten, die mit zarten Stoffen hervorgehoben werden. Der Ethno-Look mit wilden Mustern und Farben bleibt ebenfalls Trend. Wer es etwas ausgefallener mag, kann jetzt im Sommer außerdem zu Candy-Colours wie Zitronengelb oder Knallpink greifen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Lifestyle

Mode, Märkte, Massenware? NY Fashion Week zeigt den Kurs an

New York (dpa) Eine Woche lang wird in New York geblitzt, geklatscht, gelächelt und gefeiert. Doch die Modeschau steht an einem Wendepunkt. Sieben Erkenntnisse aus der Fashion Week.mehr...

Leben : Lifestyle

Mehr Stoff am Strand: Comeback des Badeanzugs?

Berlin (dpa) Modeblogs sagen ein Revival des Badeanzugs voraus - mal wieder. Der Einteiler soll an Strände und Pools zurückkehren. Aber war der Badeanzug eigentlich je verschwunden?mehr...

Vermischtes

Jacksonville kämpft weiter gegen Überschwemmungen

Washington/Jacksonville (dpa) Viele Amerikaner kämpfen noch mit den verheerenden Folgen der jüngsten Hurrikane - gleichzeitig gibt es Lob für den Katastrophenschutz vor "Irma" und "Harvey". Präsident Trump wird das gerne hören vor seiner Reise ins Krisengebiet in Florida.mehr...

Vermischtes

Nach „Irma“: Zahl der Toten in den USA steigt auf 18

Miami/Jacksonville Mit aller Kraft räumt Florida auf. Die Schäden durch Hurrikan „Irma“ sind gewaltig. US-Präsident Trump will nun zerstörte Orte besuchen. Schlimme Nachrichten kommen aus einem Pflegeheim, das im Sturm ohne Strom war - dies galt auch für die Klimaanlage.mehr...

Wirtschaft

US-Wirtschaftsauskunftei Equifax meldet große Hacker-Attacke

Atlanta (dpa) An Meldungen zu Hacker-Angriffen auf US-Unternehmen haben sich die Verbraucher inzwischen fast gewöhnt. Der jüngste Vorfall ist aber besonders gravierend, weil äußerst sensible Daten in die Hände der Angreifer fielen, die nun Betrug in großem Stil betreiben könnten.mehr...

Pegelstände sinken

„Harvey": Nur Bruchteil der Schäden versichert

HOUSTON In Houston werden allmählich die Schäden der Flutkatastrophe sichtbar. „Harvey“ könnte zum teuersten Naturereignis in der US-Geschichte werden. In Texas und Louisiana ist nur ein geringfügiger Teil der Milliarden-Schäden versichert. Wie viele Menschen ums Leben kamen, ist aber noch immer unklar.mehr...