Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Grüner wohnen - Zimmerpflanzen passend zu Couch und Schrank

Lübeck (dpa/tmn) Aufrecht, hängend oder kletternd, blühend oder bizarr verzweigt: Zimmerpflanzen gibt es für jeden Geschmack, für jeden Geldbeutel und passend zu jedem Einrichtungsstil.

«Gezielt eingesetzt, können Zimmerpflanzen den Wohnstil unterstreichen und ein harmonisches Gesamtbild vervollständigen», sagt Julia Sickermann, Einrichtungsberaterin aus Lübeck. Im avantgardistischen Wohnumfeld dominieren cooles Design und elegante Materialien wie Edelstahl, Leder und hochwertiger Kunststoff. «Avantgardisten wählen meist ausdrucksstarke Pflanzen, gerne mit besonders großem Wuchs», erklärt Klaus Wagener, Floristweltmeister aus Minden.

Bei Avantgardisten besonders beliebte Mitbewohner sind Sukkulenten. «Sie zeichnen sich durch ihre ungewöhnliche Formensprache und ihre Pflegeleichtigkeit aus. Dank ihres langsamen Wuchses bleibt ihre skulpturale Wirkung lange erhalten», sagt Günther Sator, Feng-Shui-Experte aus Mattsee in Österreich. Kleinere Exemplare können in einer Glasschale oder einem Keramikkasten mit Sand, Steinen und knorrigen Wurzeln zum Mini-Wüstengarten arrangiert werden.

Auch Kakteen machen sich so sehr gut. «Attraktive Blickfänge, Landschaften oder Nischen werden geschaffen, indem man beispielsweise große, erdfarbene Gefäße mit Sand füllt und darin die einzelnen Pflanzentöpfe versenkt», rät John Langley, Floristmeister aus Hamburg.

Ähnlich wählerisch wie der Avantgardist ist der «Prestige orientierte Klassiker». «Er ist zielstrebig, ehrgeizig, bevorzugt einen klaren, funktionellen Stil mit modernen, technischen Elementen», erklärt Sator. In diesem Wohnumfeld finden sich Azaleen oder auch Kamelien und Gardenien in amphorenartigen Gefäßen. Gerne werden mehrere Pflanzen derselben Art kombiniert.

Das Spektrum des Country-Styles reicht vom rustikalen Ambiente über skandinavischen Natur-Look und britischen Landhausstil bis zum mediterranen Wohnkonzept. Entsprechend vielfältig sind die Pflanzengestaltungen: Neben rustikalen Bauernmöbeln machen sich alte Bekannte wie eine Begonie oder ein Flammendes Kätchen gut. Sie finden in traditionellen Keramikgefäßen auf der Fensterbank Platz. Und zum schlichten skandinavischen Schrank passt eine unkomplizierte Birkenfeige zum Beispiel im Zinkgefäß.

Vielfältig präsentiert sich auch die trendige Youngster-Wohnung. Helles Grau und Silber bilden den Hintergrund für leuchtende Akzente, zum Beispiel feurige Guzmanien oder verschwenderische Marante. «Pflanzen werden oft als Deko-Objekte angesehen und sollen dementsprechend effektvoll ausschauen», beobachtet Langley.

«Experimentierfreudige Trendsetter haben kein riesiges Budget, arbeiten jedoch mit alternativen Elementen: Mal wird eine Blechdose bepflanzt, mal ein Gefäß kreativ kunstvoll ummantelt», sagt Wagener. So kann sich ein kostengünstiger Kunststoff-Topf in einem Nest aus Früchten und Hasenfarnwurzeln verbergen. Ein einfaches Gefäß aus Glas, einfarbigem Kunststoff oder Keramik wird durch eine feine Netzhülle aus Draht und kleinen Zweigen oder Perlen aufgewertet.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Haus und Garten

Höher, teurer, luxuriöser: Der Trend zum Wohnen im Turm

Frankfurt/Main (dpa) Dank des Immobilienbooms erleben Wohnhochhäuser in Großstädten wie Frankfurt ein Comeback. Waren sie einst als Sozialbauten verschrien, ist heute Wohnen in luftiger Höhe mancherorts wieder angesagt. Doch die neuen Riesen stoßen auch auf Kritik.mehr...

Leben : Haus und Garten

Flatrates für Strom und Wärme im Kommen?

Cottbus (dpa) Nebenkosten im Mietvertrag inbegriffen: Manche Vermieter von Mehrfamilienhäusern bieten Pauschalmieten mit Flatrates an. Ist das ein Trend?mehr...

Leben : Haus und Garten

Tiny House: Wohnen im Mini-Eigenheim

Klosterfelde (dpa) Mini-Häuser finden auch in Deutschland immer mehr Anhänger. Vor allem in Großstädten, wo Wohnraum knapp und Mieten hoch sind. Im Barnim allerdings steht ein "Tiny House" mitten in der Natur.mehr...

Geduld und Platz

Spargel im eigenen Garten braucht Platz

OFFENBURG Wer Spargel im eigenen Garten anbauen will, braucht Geduld und ein wenig Platz. Neue Beete können im April und Mai angelegt werden, erläutert die Zeitschrift «Mein schöner Garten».mehr...

Leben : Haus und Garten

Zimmer-Bonsais brauchen Licht und Geduld

Kassel (dpa/tmn) Eine solide Fan-Gemeinde haben Bonsais schon lange: Die kunstvolle Gestaltung von Miniaturbäumen nach asiatischem Vorbild ist für Hobbygärtner eine Herausforderung.mehr...