Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schulticker in Nordkirchen

Grundschüler lernten Arbeit eines Redakteurs kennen

Capelle Seit einigen Wochen macht die 4. Klasse der Capeller Grundschule beim Medienprojekt Schulticker mit. Am Donnerstag bekamen die Schüler dazu Besuch von Redakteur Karim Laouari.

Grundschüler lernten Arbeit eines Redakteurs kennen

Redakteur Karim Laouari hat den Viertklässlern erklärt, wie die Ruhr Nachrichten arbeiten Foto: Anabelle Körbel

Wie entsteht die Zeitung? Wer schreibt die Texte und woher bekommen Journalisten eigentlich ihre Informationen? Die Schüler der Klasse 4c der Capeller Grundschule haben sich in den vergangenen Wochen intensiv mit dem Thema Zeitung beschäftigt. Möglich machte das auch das Zeitungsprojekt „Schulticker“ des Medienhaus Lensing.

Interesse am Alltag des Journalisten


Am Donnerstag erfuhren die Schüler dann von einem Redakteur aus erster Hand, wie die Ruhr Nachrichten für Nordkirchen, Olfen und Selm entstehen. Die Schüler hatten sich gut auf den Termin vorbereitet und brachten das wichtigste Handwerkszeug eines Journalisten gleich selbst mit: eine große Neugier. Dabei interessierten sich die Kinder vor allem für den Alltag eines Redakteurs. So lernten die Viertklässler, dass Journalisten zwar viel Zeit vor dem Computer verbringen, allerdings häufig mindestens genauso lange unterwegs sind, um Termine wahrzunehmen, mit Menschen zu sprechen und Fotos zu machen.

Mit ihrer Lokalzeitung kennen sich die Viertklässler mittlerweile sehr gut aus, erklärte Klassenlehrerin Andrea Zimmermann. Mehrere Wochen lang bekamen die Kinder jeden Tag eine Zeitung. „Sie lesen mit sehr großem Eifer“, berichtete ihre Lehrerin – einer der Schüler beschäftige sich sogar so intensiv mit den Artikeln, dass er die Nachrichten anschließend seinen Mitschülern berichte, sagt Andrea Zimmermann.

Über die technische Seite der Zeitungsherstellung erfuhren die Viertklässler bereits viel bei einem Druckereibesuch in Dortmund. Über ihre Erlebnisse, wie das Papier und die Tinte schließlich zur fertigen Tageszeitung zusammenkommen, schrieben die Schüler anschließend eigene Berichte.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bewaffneter steigt an Kreuzung ins Auto ein

Mann bedroht Frauen mit Pistole - und steigt ins Auto

Nordkirchen Albtraum in Nordkirchen: Eine 51-jährige Nordkirchnerin und ihre 52-jährige Beifahrerin aus Bergkamen sahen bei einem Stop an einer Straßenkreuzung am Pfingstsamstag plötzlich einen mit einer Pistole bewaffneten Mann vor ihrem Auto. Er bedrohte sie - dann stieg er in das Auto ein. mehr...

Konzession für Gasverträge

Rat stimmt für Vertragsverlängerung mit Gelsenwasser

Nordkirchen Eine Straße oder einen Weg einfach aufreißen, Gasrohre verlegen – und gut ist es! So einfach geht das nicht. Dafür wird eine Konzession benötigt. Der Rat stimmte gerade für eine Verlängerung dieser Konzession mit Gelsenwasser Engerienetze. Allerdings soll die Laufzeit dieses Mal kürzer sein.mehr...

Internetanbieter in Nordkirchen

Was die mögliche Unitymedia-Übernahme für Nordkirchen bedeutet

Nordkirchen Der Internet- und Mobilfunkanbieter Vodafone will den Kabelnetzbetreiber Unitymedia übernehmen. Damit würde Vodafone in absehbarer Zeit auch das Nordkirchener Glasfasernetz gehören. Wir erklären, welche Auswirkungen die geplante Übernahme für Nordkirchener Unitymediakunden hat.mehr...

Sanierung der Südkirchener Straße

Südkirchener Straße ist in den Pfingstferien gesperrt

Selm Nach den Pfingsttagen rücken die Arbeiter an der Südkirchener Straße an, um mit der Sanierung der Straße zu beginnen. Die Straße wird dann gesperrt. Wir zeigen, wo die Umleitungen verlaufen.mehr...

Arbeiten am Dorfpark Capelle

Wasserspielplatz soll bald eröffnet werden

Capelle Mit einem Wasserspielplatz will der Capeller Dorfverein den Dorfpark noch weiter aufgwerten. Nur noch wenige Arbeiten müssen erledigt werden, dann steht dem Spaß nichts mehr im Wege.mehr...