Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Zu wenig Schüler

Grundschulverband für Capelle und Südkirchen

NORDKIRCHEN Die Elisabeth-Ernst-Schule in Südkirchen und die Grundschule Capelle sollen zu einem Grundschulverband zusammengeschlossen werden. Dies schlägt die Verwaltung vor.

Grundschulverband für Capelle und Südkirchen

Die Grundschule in Capelle verliert zwar ihre Eigenständigkeit, der Standort bleibt aber erhalten.

Will eine Grundschule eigenständig bleiben, so müssen die vier Jahrgänge insgesamt von wenigstens 92 Schülern besucht werden. Dies wird in den kommenden Jahren an der Grundschule in Capelle aber nicht mehr erreicht.

Politik und Verwaltung ist es aber wichtig, dass die Grundschulstandorte in allen drei Gemeindeteilen erhalten bleiben. Anhand einer Prognose der Schülerzahlen bis 2017 wird deutlich, dass es angesichts der demografischen Entwicklung notwendig ist, die Infrastruktur der Grundschule den abnehmenden Schülerzahlen anzupassen. In Capelle werden in diesem Jahr nur noch 18 Mädchen und Jungen eingeschult. Für das Jahr 2017 werden nur noch 15 Schüler vorhergesagt. In Südkirchen werden es in diesem Jahr 21 Mädchen und Jungen sein. Für die kommenden Jahre werden Zahlen zwischen 30 und 27 i-Männchen prognostiziert. Doris Baur, Schulleiterin in Capelle wird nach dem Ende des ersten Schulhalbjahres zum 1. Februar 2013 in den Ruhestand gehen. Die Bezirksregierung hat bereits mitgeteilt, diese Stelle nicht mehr neu zu besetzen, da die Schülerzahl von 92 nicht erreicht wird.

So schlägt die Verwaltung die Bildung des Schulverbands zum 1. Februar 2013 vor. „Nur mit diesem Modell können wir die Grundschulstandorte in allen drei Ortsteilen sichern“, so Bürgermeister Dietmar Bergmann. Da der Verband dann insgesamt im kommenden Schuljahr 198 Schüler habe, gebe es Chancen auf eine Konrektorstelle. Der Stelleninhaber könne dann am Standort Capelle arbeiten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nach Urteil wegen Vergewaltigung

Gericht muss sich erneut mit Übergriffen eines früheren Diakons beschäftigen

Nordkirchen/Essen. Ein Früherer Diakon aus Nordkirchen hatte Übergriffe auf ehemaligen Schüler gestanden. Mit dem Urteil war er aber nicht einverstanden. Nun muss sich der Bundesgerichtshof erneut mit dem Fall beschäftigen. Der Nordkirchener will auf Zeit spielen. mehr...

Tourismus in Nordkirchen

Geplantes Hotel soll Wirtschaft ankurbeln

Nordkirchen. Das Münsterland lockt vermehrt Touristen an. Noch nicht genug kommen nach Meinung der Verwaltung nach Nordkirchen. Das neue Hotel soll das ändern - und auch die Wirtschaft ankurbeln.mehr...

Ortslandwirt in Nordkirchen

Was macht eigentlich ein Ortslandwirt?

Nordkirchen Seit 24 Jahren ist Herbert Lütke Holz Ortslandwirt in Nordkirchen. Gerade wurde er für die nächste Amtszeit bestätigt. Bei seiner Arbeit geht es oft um Vermittlung zwischen den Landwirten und der Landwirtschaftskammer. Doch seine Aufgaben sind noch vielfältiger.mehr...

Pläne für den Capeller Dorfpark

Um diese sechs Projekte kümmert sich der Dorfverein im Moment

Capelle Rund um den Capeller Dorfpark wird sich in diesem Jahr einiges verändern. Das Dorfgemeinschaftshaus soll kommen und der Dorfverein hat zusätzlich noch weitere Projekte vorgestellt.mehr...

Staubsaugerautomaten aufgebrochen

Diebe knacken Staubsaugerautomaten in Selm, Olfen und Nordkirchen

Selm/Olfen/Nordkirchen Unbekannte Täter haben Staubsaugerautomaten an Tankstellen in Olfen, Nordkirchen und Selm aufgebrochen und Geld gestohlen. In Olfen kehrten sie an einen Ort sogar ein zweites Mal zurück.mehr...

Nach Sturm Friederike in Nordkirchen

Versicherung übernimmt nicht den ganzen Schaden am Hallenbad

Nordkirchen. Das durch das Orkantief Friederike beschädigte Hallenbaddach im Schlosspark in Nordkirchen ist notdürftig repariert worden. Doch noch weißt die Gemeinde nicht, wie hoch der Schaden an dem Gebäude ist. Wie hoch er auch sein wird, ganz zahlen wird die Versicherung nicht. mehr...