Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Gwyneth Paltrow lobt Brad Pitt für Hilfe gegen Weinstein

Los Angeles. Immer mehr Details der Affäre um den früheren Filmmogul Harvey Weinstein kommen ans Licht. Gwyneth Paltrow hat nun ihren damaligen Freund Brad Pitt gelobt. Er habe sie gegen Weinstein in Schutz genommen.

Gwyneth Paltrow lobt Brad Pitt für Hilfe gegen Weinstein

Gwyneth Paltrow konnte sich auf Brad Pitt verlassen. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP

Schauspielerin Gwyneth Paltrow (45) hat ihren früheren Partner und Schauspielerkollegen Brad Pitt dafür gelobt, dass er sie gegen den damaligen Filmmogul Harvey Weinstein in Schutz genommen hat.

„Es war fantastisch, denn er nutzte seinen Ruhm und seine Macht, um mich zu einer Zeit zu beschützen, als ich noch keinen Ruhm und keine Macht hatte“, sagte sie am Mittwoch in der US-Radioshow von Moderator Howard Stern. „Er ist der Beste.“

Zuvor hatte sie ihre Vorwürfe gegen den früheren Filmmogul erneuert. „Wir hatten einen Vorfall in einem Hotelzimmer, wo er versuchte, mich anzugreifen“, sagte sie. „Es passierte aus heiterem Himmel. Ich war überrumpelt. Ich war schockiert.“ Sie habe ihrem damaligen Freund Pitt sofort von dem Vorfall erzählt. „Ich war sehr erschüttert, weil ich noch für zwei Filme mit (Weinstein) unterschrieben hatte.“ Am Rande einer Premiere habe Pitt den Filmproduzenten zur Seite genommen und Paltrow danach davon erzählt.

Paltrow war unter den ersten Schauspielerinnen, die im Herbst in der „New York Times“ Vorwürfe gegen Weinstein erhoben hatten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leute

Iñaki Urdangarin tritt Haftstrafe an

Madrid. Das hatte in Spanien kaum jemand für möglich gehalten: Ein Angehöriger des Königshauses sitzt hinter Gittern. Der Schwager von König Felipe trat seine knapp sechsjährige Haftstrafe an. Was erwartet Iñaki Urdangarin im Gefängnis?mehr...

Leute

Charles-Armel Doubane: Boris Becker ist kein Diplomat

London/Bangui. Der zentralafrikanische Außenminister widerspricht seinem Botschafter in Brüssel. Er sagt, der ehemalige Tennisprofi könne sich nicht auf diplomatische Immunität berufen.mehr...

Leute

Marina Abramovic wünscht sich fröhliche Beerdigung

Bonn. Marina Abramovic ist für ihre skurrilen Performances bekannt. Genauso unkonventionell soll es irgendwann bei ihrer Beerdigung zugehen. Wie die Künstlerin sich diese vorstellt, hat sie jetzt in einem Interview verraten.mehr...