Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

HPV-Test reicht zur Krebsfrüherkennung nicht aus

München (dpa/tmn) Ein HPV-Test reicht Experten zufolge nicht aus, um das Risiko von Gebärmutterhalskrebs bei Frauen abzuklären. Der Test auf Humane Papillomviren (HPV) wird in Frauenarztpraxen als Selbstzahlerleistung angeboten. Sicherer ist ein Zellabstrich.

Der HPV-Test lasse aber nur die Aussage zu, dass eine Frau die Viren in sich trägt, die Gebärmutterhalskrebs auslösen - nicht aber, dass sie erkrankt ist oder erkranken wird. In mehr als 90 Prozent der Fälle sei eine Infektion nach durchschnittlich 13 Monaten nicht mehr nachweisbar, erläutert Christian Albring vom Berufsverband der Frauenärzte (BVF) in München. Der positive Vorhersagewert des Tests liege bei 10 Prozent.

Aussagekräftiger sei der Zellabstrich, der im Rahmen der jährlichen Untersuchung zur Krebsfrüherkennung auf Kosten der gesetzlichen Krankenkassen erfolgt. Laut Albring haben 7 von 10 Frauen, bei denen die Zellanalyse verdächtige Zellveränderungen gezeigt hat, auch tatsächlich eine behandlungsbedürftige Erkrankung des Gebärmutterhalses. Der BVF-Präsident beruft sich auf aktuelle Untersuchungen aus Australien, wonach der positive Vorhersagewert des Zellabstrichs bei mehr als 70 Prozent liegt. Humane Papillomviren werden meist beim Sex durch Haut- oder Schleimhautkontakt übertragen.

Patientinnenportal

Was sind Humane Papillomviren?

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Gesund und Fit

Beim Grillen keine Brandbeschleuniger nutzen

Bonn (dpa/gms) - Beim Grillen sollten niemals Brandbeschleuniger verwendet werden. Immer wieder kommt es beim Benutzen von Mitteln wie Spiritus zu gefährlichen Verpuffungen und Rückzündungen, warnen Experten.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Allergiker müssen 2008 mit vielen Birkenpollen rechnen

Hamburg (dpa/tmn) Allergiker müssen sich in diesem Jahr auf besonders viele Birkenpollen einstellen. Darauf weist der Ärzteverband Deutscher Allergologen (ÄDA) in Hamburg hin.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Experte erwartet «Mückenjahr»

Mannheim (dpa/tmn) Trotz des harten Winters steht den Deutschen nach Expertenmeinung ein Sommer mit vielen Mücken bevor. «Es sieht so aus, dass es ein Mückenjahr wird», sagte der Biologe Norbert Becker.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Steckrüben als Eintopf zubereiten

Oldenburg (dpa/tmn) Auch in der kalten Jahreszeit gibt es eine gute Auswahl an regionalem Gemüse. Dazu gehört auch die Steckrübe, die von September bis April angeboten wird und hauptsächlich aus hiesigem Anbau stammt.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Lorbeerblätter helfen der Verdauung

Würzburg (dpa/tmn) Lorbeerblätter würzen nicht nur Speisen. Sie können auch der Verdauung helfen. Denn sie sind reich an ätherischem Öl 1,8-Cineol und werden deshalb in appetit- und verdauungsfördernden Zubereitungen zur Magenstärkung eingesetzt.mehr...