Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

HSBC-Chef: „Wollen künftig mehr in Deutschland investieren“

Düsseldorf/London. Die britische Großbank HSBC baut ihr Geschäft in Deutschland aus. „Wir wollen künftig mehr in Deutschland investieren“, sagte Verwaltungsratschef Mark Tucker dem Handelsblatt (Freitag). „2018 haben wir in Deutschland ein Investitionsprogramm mit mehr als 100 Millionen Euro Volumen gestartet.“

HSBC-Chef: „Wollen künftig mehr in Deutschland investieren“

Das Logo der Großbank HSBC. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

HSBC Deutschland habe im vergangenen Jahr große Mandate in der Sparte der Wertpapier-Dienstleistungen gewonnen. So lagert die Commerzbank, die mitten im Umbau steckt, ihre Wertpapier-Abwicklung in ein Gemeinschaftsunternehmen unter Federführung der HSBC aus. „Deswegen konzentrieren wir die Investitionen auf das Wertpapiergeschäft und die Digitalisierung der Geschäftsprozesse insgesamt.“

Die HSBC gehört weltweit zu den größten Banken, hat nach eigenen Angaben rund 38 Millionen Kunden und ist in 67 Ländern vertreten. Angesichts der Entstehungsgeschichte der Hongkong & Shanghai Banking Corporation spielt dabei das Asien-Geschäft eine wichtige Rolle. Die Deutschland-Zentrale liegt in Düsseldorf.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Flüchtlingsverbände kritisieren Abschiebung nach Afghanistan

Düsseldorf. Flüchtlingsorganisationen kritisieren einen offenbar geplanten Abschiebeflug nach Afghanistan. Der Flug soll nach Angaben des Flüchtlingsrats Sachsen-Anhalt am Dienstag aus Düsseldorf starten. Dies entspricht auch Informationen der Deutschen Presse-Agentur.mehr...

NRW

Kehl wird Chef der BVB-Lizenzspielerabteilung

Dortmund. Sebastian Kehl kehrt in verantwortlicher Position zu Borussia Dortmund zurück. Dass der ehemalige Profi beim BVB eine wichtige Aufgabe übernimmt, sei ein echter Gewinn, betont Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.mehr...

NRW

Bauern und Tierschützer fordern bei Kastration Entscheidung

Münster. In der Debatte um den künftigen Umgang mit der Ferkelkastration fordern Bauern und Tierschützer eine rasche Entscheidung. Vom kommenden Jahr an dürfen männliche Ferkel nicht mehr ohne Betäubung kastriert werden. Über das Thema wird ab Mittwoch auch beim Treffen der Agrarminister von Bund und Ländern in Münster beraten.mehr...

NRW

Zeitung: Papst empfängt Laschet in Privataudienz

Köln. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) soll einem Zeitungsbericht zufolge am kommenden Wochenende von Papst Franziskus in Privataudienz empfangen werden. Laschet werde von Thomas Sternberg, dem Präsidenten des Zentralkomitees der Katholiken, sowie dem Kölner Schriftsteller Navid Kermani begleitet, berichtet der „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Montag) unter Berufung auf Regierungskreise. Bei dem Gespräch mit dem Papst im Vatikan soll es demnach unter anderem um die Lage der Christen in Syrien gehen.mehr...

NRW

2:2 in Köln: Schalke verpasst Sieg beim FC 

Köln. Der FC Schalke 04 hat in der Fußball-Bundesliga einen Sieg beim Tabellen-Letzten 1. FC Köln verspielt. Der Revierclub kam am Sonntagabend nach einer Zwei-Tore-Führung nur zu einem 2:2 (2:1) bei den Rheinländern, die bei noch drei verbleibenden Spielen und acht Punkten Rückstand auf den Relegationsrang kaum noch Chancen auf den Klassenverbleib haben. Schalke hat nun sieben Punkte Vorsprung auf 1899 Hoffenheim und Rang fünf, dem ersten Platz der nicht zur Teilnahme an der Champions League berechtigt.mehr...

NRW

Anfang: „Hätte Wechsel lieber nach der Saison verkündet“

Köln. Fußball-Trainer Markus Anfang hätte seinen Wechsel von Holstein Kiel zum 1. FC Köln gerne später publik gemacht. „Natürlich wird es Reaktionen geben, es gab auch jetzt schon welche“, sagte der 43-Jährige vor dem Zweitliga-Spitzenspiel zwischen Kiel und dem 1. FC Nürnberg dem „kicker“ (Montagausgabe): „Ich hätte den Wechsel deshalb auch lieber erst nach der Saison verkündet, aber das ließ sich irgendwann leider nicht mehr realisieren.“mehr...