Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

HSV hofft auf Sieg gegen Mainz - BVB spielt beim Vizemeister

Hamburg. In der Bundesliga stehen am Samstag richtungweisende Spiele an. Mainz kann sich vom HSV distanzieren, Dortmund könnte einen Konkurrenten um die Champions-League-Ränge auf Abstand halten.

HSV hofft auf Sieg gegen Mainz - BVB spielt beim Vizemeister

Bernd Hollerbach ist mit dem Hamburger SV gegen Mainz zum Siegen verdammt. Foto: Daniel Reinhardt

Schafft der Hamburger SV noch die Wende? Das Abstiegskampf-Duell zwischen den kriselnden Hanseaten und dem FSV Mainz 05 steht bei den Samstagspartien des 25. Spieltages der Fußball-Bundesliga im Fokus. Aber auch im Rennen um die Champions-League-Plätze wird es spannend.

ABSTIEGSANGST: Der Liga-17. HSV empfängt am Nachmittag (15.30 Uhr) die Rheinhessen, die mit sieben Punkten Vorsprung Relegationsrang 16 belegen. Sollte Hamburg verlieren, dürfte der erste Abstieg des Bundesliga-Gründungsmitglieds kaum noch zu verhindern sein. Mit einem Sieg würden die Hamburger die Auseinandersetzung zumindest um den Relegationsrang 16 wieder offener gestalten.

SPITZENSPIEL: In der Hinserie begannen die Turbulenzen von Borussia Dortmund mit der 2:3-Heimniederlage gegen Leipzig. Inzwischen hat der BVB in Peter Stöger einen neuen Trainer, die Ergebnisse stimmen wieder. Doch von der Offensivstärke, die der Tabellenzweite zu Saisonbeginn zeigte, ist nicht mehr viel vorhanden. Vizemeister Leipzig strauchelte zuletzt und zeigte zu selten überzeugende Leistungen. Eine Niederlage wäre für die Sachsen ein herber Rückschlag in Sachen Champions League.

EUROPAPOKAL: Der Liga-Dritte FC Schalke 04 möchte gegen Hertha BSC aus dem Tabellen-Mittelfeld einen der Top-Plätze absichern. Die Berliner kämen mit einem Erfolg noch einmal in die Nähe der Europapokalränge. Fast die gleiche Konstellation gibt es bei der Heimpartie von Eintracht Frankfurt gegen Hannover 96. Ein Duell zweier Tabellennachbarn, die noch den Sprung in den Europacup schaffen könnten, findet zwischen dem FC Augsburg und 1899 Hoffenheim statt. Der vom Abstieg bedrohte VfL Wolfsburg bekommt es zu Hause mit der Spitzenmannschaft Bayer Leverkusen zu tun.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Eintracht Frankfurt will Jovic fest verpflichten

Frankfurt/Main. Nach dem Halbfinal-Sieg gegen den FC Schalke 04 will Pokalfinalist Eintracht Frankfurt seinen bislang nur ausgeliehenen Siegtorschützen Luka Jovic langfristig verpflichten.mehr...

Erste Bundesliga

Kölns Lehmann fällt den Rest der Saison aus

Köln. Der 1. FC Köln muss für den Rest der Saison auf Fußball-Profi Matthias Lehmann verzichten. Der Kapitän des Bundesliga-Letzten zog sich im Training eine Verletzung am Ellenbogen zu, wie der Verein mitteilte.mehr...

Erste Bundesliga

Lizenz: Grünes Licht auch für den HSV in der ersten Runde

Frankfurt/Main. Die Erst- und Zweitligisten haben trotz weiter gestiegener Gehalts- und Transfersummen offensichtlich gut gewirtschaftet. Derzeit droht keinem Club der Lizenzentzug.mehr...

Erste Bundesliga

Freiburg konzentriert sich auf HSV-Spiel

Der abstiegsgefährdete Fußball-Bundesligist SC Freiburg will sich vor dem möglicherweise wegweisenden Kellerduell beim Hamburger SV nicht mehr mit dem kuriosen Videobeweis in der Halbzeitpause beim 0:2 in Mainz beschäftigen.mehr...

Erste Bundesliga

Hannover plant Überraschung gegen „brutal starke“ Bayern

Hannover. Fußball-Bundesligist Hannover 96 will gegen den großen Favorit und Serienmeister FC Bayern München am Samstag (15.30 Uhr) für eine Überraschung sorgen. mehr...