Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Haas zu Karriere: „Es ist eigentlich vorbei“

Indian Wells. Tommy Haas hat einen baldigen offiziellen Abschied vom Profi-Tennis angekündigt und nach eigenen Worten schon mit seiner Karriere abgeschlossen.

Haas zu Karriere: „Es ist eigentlich vorbei“

Tommy Haas möchte nicht mehr wie ein Profi trainieren und leben. Foto: Daniel Bockwoldt

„Es ist eigentlich vorbei. Ich denke nicht, dass ich nochmal irgendwo auftauchen werde auf der Tour“, sagte Haas der „Süddeutschen Zeitung“ beim Turnier in Indian Wells, wo er als Direktor amtiert.

Mitte Februar hatte der Anfang April 40 Jahre alt werdende gebürtige Hamburger in der kalifornischen Zeitung „Desert Sun“ erklärt, seinen Körper nicht weiter quälen zu müssen. Sein Management teilte daraufhin mit, der ehemalige Weltranglisten-Zweite habe damit nicht seinen Rücktritt erklärt.

Haas begründete dies nun damit, dass ihm sein jetziger Status noch erlaube, zum Beispiel bei einem Doppel im westfälischen Halle anzutreten. „Da muss man jetzt nicht drei Monate lang trainieren oder topfit sein. Allerdings ist das nur möglich, wenn ich die Karriere nicht offiziell beende - sonst gibt es Probleme beim Anmelden oder mit der Dopingkontrolle“, erklärte Haas.

Er könne schon noch spielen, sagte der Wahl-Amerikaner. „Ich denke mir aber auch: Puh, das ganze Training. Wie ein Profi leben. Das will ich nicht mehr. Ich habe damit auch abgeschlossen.“ Sein letztes Einzel-Match bestritt Haas am 1. August vorigen Jahres in Kitzbühel, wo er in der ersten Runde gegen Jan-Lennard Struff verlor. Sein letzter Sieg gelang ihm zuvor Mitte Juni in Stuttgart gegen den Schweizer Weltranglisten-Ersten Roger Federer.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tennis

11. Titel für Nadal in Monte Carlo

Monte Carlo. Rafael Nadal hat zum Auftakt der europäischen Sandplatz-Saison gleich seine Ausnahmestellung auf dem für ihn so besonderen Belag unter Beweis gestellt.mehr...

Tennis

Tennis-Teams aus Tschechien und USA bestreiten Finale

Aix-en-Provence. Nach dem Halbfinal-Erfolg über die deutschen Tennis-Damen trifft Tschechien im Endspiel des Fed Cups auf die USA. Auch ohne Serena und Venus Williams behauptete sich der Rekordsieger beim Gastspiel in Frankreich.mehr...

Tennis

Tennis-Damen mit schwacher Kerber ohne Chance

Stuttgart. Die Bürde des 0:2-Rückstands war für die deutschen Tennis-Damen zu groß. Die Auswahl um Angelique Kerber und Julia Görges verpasste im Fed Cup den Final-Einzug. Gerade Kerber enttäuschte gegen Tschechien auf ganzer Linie.mehr...

Tennis

Görges verkürzt für deutsche Tennis-Damen

Stuttgart. Schafft die deutsche Fed-Cup-Mannschaft doch noch den Einzug ins Endspiel? Julia Görges verhinderte im Halbfinale gegen Tschechien erst einmal das drohende Aus bereits in der dritten Partie. Angelique Kerber muss nun nachlegen.mehr...

Tennis

Deutsche Tennis-Damen hoffen auf ein Wunder

Stuttgart. Trotz des enttäuschenden Auftakts wollen die deutschen Tennis-Damen im Fed Cup doch noch den Finaleinzug schaffen. Dafür muss eine Aufholjagd her, die kaum möglich scheint. Einige Gründe lassen Angelique Kerber und Julia Görges aber doch noch hoffen.mehr...