Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Händler wollen Parkgebühren für ihre Kunden übernehmen

WITTEN Geschäftsleute aus der Innenstadt wollen den Autofahrern unter ihren Kunden das Leben etwas leichter machen. Mit dem Kassenbon bekommt der Kunde in vielen Geschäften schon bald einen Rubbelparkschein.

von Von Beatrice Haddenhorst

, 22.08.2008

Nach Freirubbeln eines Feldes kann man damit parken, ohne ein Ticket am Automaten zu ziehen. Die Parkgebühr überweisen die Händler der Stadt. „Voraussichtlich wird die Parkzeit mit dem Rubbelschein eine Stunde betragen“, erklärte am Freitag Karl-Dieter Hoeper, Vorsitzender der Standortgemeinschaft Witten- Mitte auf Anfrage der RN. Näheres wollen Händler und Stadtmarketing jedoch voraussichtlich erst in der kommenden Woche verraten. Welche Geschäfte mitmachen, konnte Hoeper noch nicht sagen. Die Idee kommt aus Italien. Ob es Rubbelparkscheine anderswo in Deutschland schon gibt, weiß der Vorsitzende nicht. Für das Ruhrgebiet, so vermutet er, ist so ein Parkschein neu.