Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Hainan erlaubt visafreie Einreise bis 30 Tage

Peking. Weiße Strände und ganzjährig tropisches Klima: Die Insel Hainan ist das Lieblingsurlaubsziel der Chinesen. Jetzt können auch ausländische Touristen visafrei bis zu 30 Tage einreisen.

Hainan erlaubt visafreie Einreise bis 30 Tage

Der Strand Tianya Haijiao gehört zu den Touristen-Hotspots der chinesischen Provinz Hainan. Einheimische bieten hier Bootsfahrten an. Foto: How Hwee Young

Die chinesische Tropeninsel Hainan erlaubt Touristen aus 59 Ländern ab 1. Mai die Einreise ohne Visum für bis zu 30 Tage. Voraussetzung ist, dass sie über ein Reisebüro buchen, wie die staatliche Einwanderungsverwaltung in Peking mitteilte.

Die Regelung gilt unter anderem für Reisende aus Deutschland und 39 anderen europäischen Ländern sowie aus den USA, Kanada, Australien, Neuseeland und mehreren asiatischen Staaten.

Mit der weiteren Lockerung soll der Tourismus in der Inselprovinz im Südchinesischen Meer angekurbelt werden, die als das „Haiwaii Chinas“ gilt. Bisher gab es Visafreiheit für Gruppenreisen bis zu zwei Wochen, aber die neue Öffnung gilt auch für Individualtouristen, mehr Länder und verlängert die Aufenthaltsdauer.

Obwohl die Zahl der ausländischen Touristen in Hainan 2017 um fast 50 Prozent auf 1,1 Millionen gestiegen ist, erreicht die Insel damit weniger als ein Fünftel der 5,7 Millionen, die beispielsweise die viel kleinere indonesische Touristeninsel Bali besucht haben.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Reise und Tourismus

Giftqualle vor Mallorca gesichtet

Palma. Probleme hat Mallorca normalerweise nur mit Touristen, die gelegentlich über die Stränge schlagen. Dieser Tage sorgt aber eine tote Qualle für Wirbel. Das vor Palma gefundene Tier ist hochgiftig - und wurde auch anderswo am Mittelmeer gesichtet.mehr...

Reise und Tourismus

Warum es USA-Reisen derzeit schwer haben

Denver. Hurrikan in Florida, Brände in Kalifornien, das Aus von Air Berlin: Diese Ereignisse waren nicht gerade Werbung für einen Urlaub in den USA. Die Buchungen liefen lange Zeit schleppend. Wirkt noch immer ein negativer Trump-Effekt? Da gehen die Meinungen auseinander.mehr...

Reise und Tourismus

USA-Infos: Gefängnis-Museum, Kinderzoo, Alaska-Kreuzfahrten

Eine Kreuzfahrttour nach Alaska - das scheint irgendwie im Trend zu liegen. Denn dort werden so viele Touristen wie noch nie erwartet. Neue interessante Reiseziele in den USA sind zudem ein Gefängnis-Museum und ein Kinderzoo.mehr...

Reise und Tourismus

Kreuzfahrt-News: Luxusschiff und Kapverden-Reisen

Gute Nachrichten für Afrika-Urlauber: Von Las Palmas aus können Touristen ab dem Sommer des kommenden Jahres zur Inselgruppe reisen. Zudem baut Silversea Cruises seine Flotte aus.mehr...

Reise und Tourismus

Würzburger Mozartfest lockt in Weinkeller und Residenz

Würzburg. Klassik-Fans ist das seit 1921 existierende Würzburger Mozartfest gut bekannt. Aber auch Klassik-Frischlinge finden mittlerweile Gefallen daran. Denn das Mozartfest geht neue Wege und bietet die Töne des Musikgenies auch an ausgefallenen Orten und in modernen Varianten.mehr...

Reise und Tourismus

Reisen nach Hawaii trotz Vulkanausbruch weiterhin möglich

Hawaii/Denver. Lava, Vulkanasche, Rauch - der seit mehreren Wochen Feuer speiende Vulkan Kilauea zerstörte schon Dutzende Gebäude auf Hawaii. Die Insel kann zwar von Touristen weiter besucht werden, doch sie sollten die aufsteigenden Dampf- und Gaswolken meiden.mehr...