Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kuriose Auktion

Halbe Sachen bei Ebay: Geschichte erfunden

BERLIN Ein halbes iPhone, ein halbes Auto, ein halbes Fahrrad: Die Ebay-Auktion, bei der ein angeblich wütender Ehemann alle seine Besitztümer in der Hälfte zersägt hat und dann versteigern wollte, ist wohl ein Marketing-Gag. Wir haben die Hintergründe.

Halbe Sachen bei Ebay: Geschichte erfunden

So sieht es aus, wenn alle angebotenen Waren in der Mitte zersägt sind.

Eine Reihe kurioser Ebay-Auktionen, bei denen angeblich ein wütender Ehemann jeweils eine Hälfte zersägter Gegenstände anbietet, war wohl ein Marketing-Gag. „Die Story haben wir uns ausgedacht“, teilte die Deutsche Anwaltauskunft am Samstag mit. Man habe damit darauf aufmerksam machen wollen, dass zu wenige Ehepaare für eine mögliche Trennung vorsorgten.

Zahlreiche Gebote

Unter dem Benutzernamen der.juli bietet das Online-Magazin des Deutschen Anwaltvereins etwa einen halben Fernseher, ein halbes Auto und ein halbes Sofa bei Ebay an. Das Internet-Auktionshaus war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Die 16 Auktionen enden am kommenden Freitag. Es gibt zahlreiche Gebote - das höchste liegt bei mehr als 1200 Euro. Die Geschichte ist zwar erfunden, die feilgebotenen Gegenstände wurden allerdings tatsächlich halbiert. Das zeigt ein Youtube-Video mit dem Titel „Für Laura“, das in den Artikelbeschreibungen zu sehen ist.

 

Die jeweils Höchstbietenden sollen die halben Sachen auch bekommen, wie ein Sprecher des Anwaltsvereins erklärte. „Wir stellen den Leuten aber auch frei, davon zurückzutreten.“ Die Einnahmen würden an einen guten Zweck gehen, der per Online-Abstimmung ausgewählt werde.

An der rechtlichen Zulässigkeit der Aktion gebe es keine Zweifel, sagte der Sprecher weiter: „Wir haben niemanden getäuscht.“   

von dpa

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kind zum Kauf angeboten

Verfahren gegen Vater von „Ebay-Baby“ eingestellt

DUISBURG Die Staatsanwaltschaft Duisburg hat das Ermittlungsverfahren gegen den Vater des sogenannten Ebay-Babys eingestellt. Der 28-Jährige hatte Mitte Oktober seine damals 40 Tage alte kleine Tochter auf der Plattform Ebay Kleinanzeigen für 5000 Euro zum Kauf angeboten. Der Fall hatte große Empörung ausgelöst.mehr...

Als Warnung ausgestellt

Fuchs bricht in Donau ein - und gefriert zum Eisklotz

FRIDINGEN Als Warnung vor gefährlichen Eisflächen hat ein Jäger in Fridingen bei Tuttlingen einen tiefgefrorenen Fuchs ausgestellt. Das Tier ist ins Eis der Donau eingebrochen, ertrunken und dann eingefroren. Nun steht er konserviert im Eisblock auf dem Hof des Jägerhauses.mehr...

Gerichtsentscheidung

"Ebay-Baby" soll in Mutter-Kind-Einrichtung

DUISBURG Die Mutter des im Internet zum Verkauf angebotenen Babys soll mit ihrem Kind und ohne den Vater in eine Mutter-Kind-Einrichtung ziehen. Das hat das Duisburger Amtsgericht am Donnerstag entschieden. Wie das Gericht mitteilte, solle ein unbeaufsichtigter Kontakt des Vaters zum Kind ausgeschlossen werden.mehr...

Foto für Kunstprojekt

Student schlief auf Straße und erhielt ein Knöllchen

CHIANG MAI Eigentlich wollte er nur ein ungewöhnliches Bild für ein Uni-Projekt machen: Im Netz sorgte das Foto des schlafenden Studenten auf einer Straße in Chang Mai für Begeisterung. Als die Polizei darauf stieß, war sie nicht so amüsiert. Sie drückte dem Studenten eine Geldstrafe auf. Hier gibt es die kuriose Geschichte.mehr...

Von Trödel bis Tauschparty

Moderne Flohmärkte haben viele Gesichter

DÜSSELDORF Ob klassischer Trödel oder Event-Flohmärkte: Das Bummeln vorbei an improvisierten Ständen liegt im Trend. Als Verkäufer kann man dort ungenutzte Sachen wieder an den Mann oder die Frau bringen. Wir stellen die unterschiedlichen Flohmarkt-Trends vor.mehr...

Frau musste ins Krankenhaus

Polizei schreibt angriffslustige Katze zur Fahndung aus

RHEINE Kurioser Aufruf der Polizei Rheine: Sie sucht nach einer orange getigerten Katze. Diese hatte vor zwei Wochen eine 76-Jährige so schwer an der Hand verletzt, dass sie mehrere Tage in ein Krankenhaus musste. Ob dem Übeltäter bei der Festnahme Konsequenzen drohen, ist noch unklar.mehr...