Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Halbnackter Betrunkener flüchtet vor Sanitäter

Mit vereinten Kräften haben Polizisten und Sanitäter in Ascheberg einen betrunkenen halbnackten Jugendlichen bei seiner Flucht durch Felder und Wiesen gestoppt. Der 16-Jährige habe bei einer Vereinsfeier zu tief ins Glas geschaut und sei dadurch reichlich verwirrt gewesen, berichtete die Polizei in Coesfeld. Daheim habe er zunächst den Autoschlüssel seiner Eltern entwendet und deren Wagen in einen Straßengraben gesteuert.

,

Coesfeld

, 24.06.2018

Die von Anwohnern informierten Eltern konnten ihren Sohn samt Auto zwar wieder heimbringen, aber dort randalierte der Jugendliche und nahm erneut Reißaus. Er rannte nur leicht bekleidet durch Felder und Wiesen und zog sich dabei zahlreiche Schnitt- und Schürfwunden zu. Schließlich kam er, nur noch in Unterhose, einer Polizeistreife entgegen, verfolgt von einem Sanitäter.

Mit beruhigenden Worten hätten ihn die Beamten schließlich dazu bewegen können, sich in einem Rettungswagen behandeln zu lassen.