Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Halep, Switolina und Ostapenko verpassen Halbfinale

Stuttgart. Die Mitfavoritinnen Simona Halep, Jelina Switolina und Jelena Ostapenko haben beim WTA-Tennisturnier in Stuttgart den Einzug ins Halbfinale verpasst. 

Halep, Switolina und Ostapenko verpassen Halbfinale

Musste sich nach dem Viertelfinale in Stuttgart von den Zuschauern verabschieden: Die Tennis-Weltranglistenerste Simona Halep. Foto: Marijan Murat

Die rumänische Weltranglisten-Erste Halep unterlag im Viertelfinale überraschend der amerikanischen US-Open-Halfinalistin Coco Vandeweghe 4:6, 1:6. Anschließend scheiterte die an drei gesetzte Ukrainerin Switolina an der Französin Caroline Garcia nach gewonnenem ersten Satz mit 7:6 (7:4), 4:6, 2:6.

Erst kurz nach Mitternacht zog die lettische French-Open-Siegerin Ostapenko gegen die Weltranglisten-Sechste Karolina Pliskova aus Tschechien 7:5, 5:7, 4:6 den Kürzeren. Pliskova trifft nun im Halbfinale am Samstag auf Anett Kontaveit. Die 22-jährige Estin Kontaveit rang im Viertelfinale ihre russische Kontrahentin Anastasia Pawljutschenkowa 7:5, 6:7 (6:8), 6:4 nieder und verwandelte nach 2:55 Stunden ihren vierten Matchball. Kontaveit hatte im Achtelfinale von der Aufgabe von Angelique Kerber profitiert, die Kielerin leidet unter einer Oberschenkelblessur.

Die Weltranglisten-16. Vandeweghe spielt am Samstag gegen Garcia um das Erreichen des Endspiels. Die Siegerin des Stuttgarter Sandplatz-Turniers erhält ein Preisgeld von 113 060 Euro und einen Sportwagen. Von den fünf deutschen Tennis-Damen im Hauptfeld hatte keine das Viertelfinale erreicht. Titelverteidigerin Laura Siegemund verlor in der Runde der besten 16 gegen die Weltranglisten-16. Vandeweghe in drei Sätzen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tennis

Gojowczyk in Genf in der zweiten Runde - Mayer raus

Genf. Peter Gojowczyk hat beim ATP-Turnier in Genf als einziger deutscher Tennisprofi die zweite Runde erreicht. Der 28 Jahre alte Münchner gewann gegen den Kroaten Ivo Karlovic mit 7:6 (7:4), 4:6, 7:6 (7:1).mehr...

Tennis

Zverev lobt Nadal: „Großartiger Champion“ - Serie gestoppt

Rom. Diesmal wollte es Alexander Zverev aber wissen - und er war so nah dran. Doch auch im fünften Duell triumphierte schließlich der Sandplatzkönig: Champion Rafael Nadal profitierte in Rom auch von der Regenpause.mehr...

Tennis

Hobgarski verpasst zweite Runde

Nürnberg. Katharina Hobgarski aus Neunkirchen hat den Einzug in die zweite Runde des Nürnberger Tennisturniers verpasst. Die Nummer 310 der Welt unterlag der Spanierin Lara Arruabarrena mit 6:7 (6:8) und 1:6.mehr...