Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Hallescher FC schlägt Preußen Münster mit 2:1

Münster. Der Hallesche FC hat seinen dritten Auswärtssieg in der 3. Fußball-Liga gefeiert. Die Saalestädter schlugen am Sonntag Preußen Münster mit 2:1 (1:1). Cyrill Akono brachte die Hausherren vor 5786 Zuschauern im Preußenstadion in der 35. Minute Führung. Doch Erik Zenga traf nur sechs Minuten später zum Ausgleich, ehe in der 77. Minute Mathias Fetsch den Siegtreffer erzielte.

Bereits in der 6. Minute prüfte HFC-Urgestein Toni Lindenhahn per Freistoß aus 30 Metern Münsters Keeper Maximilian Schulze Niehues. In der 10. Minute rettete Lion Schweers auf der Linie des Preußen-Tors, nachdem Braydon Manu HFC-Kapitän Klaus Gjasula bedient hatte. Auch in den folgenden Minuten setzte der HFC Münster weiter unter Druck. Erst nach einer halben Stunde kamen die Hausherren besser in die Partie.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff versuchte sich Manu aus 25 Metern und zog den Ball nur knapp am Tor vorbei. In der 57. Minute verpasste Gjasula es, eine Vorentscheidung herbeizuführen, als er frei vor dem Tor stehend über den Kasten schoss. Zwar kam Münster noch zu einigen Chancen, konnte die erste Heimniederlage in diesem Jahr aber nicht mehr verhindern.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Medien: Schalke an Ghanas Stürmer Dwamenas interessiert

Gelsenkirchen. Fußball-Vizemeister Schalke 04 verhandelt nach Informationen der Zeitung „Blick“ mit Stürmer Raphael Dwamenas vom Schweizer Pokalsieger FC Zürich. Der 22 Jahre alte Nationalspieler Ghanas hätte im vergangenen Sommer zum englischen Erstligisten Brighton and Hove Albion wechseln sollen, die Briten nahmen aber offiziell wegen Problemen bei der medizinischen Untersuchung Abstand von dem 13-Millionen-Euro-Transfer.mehr...

NRW

Vorbehaltlich des DFB-Urteils: Uerdingen feiert den Aufstieg

Krefeld. Ob offiziell oder nicht: Uerdingen feiert die Rückkehr in die 3. Liga mit einer großen Party am Rathausplatz. Der Club geht davon aus, dass der DFB die Partie für den KFC wertet.mehr...

NRW

Siebenjähriger von Müllwagen erfasst und tödlich verletzt

Köln. Ein Siebenjähriger ist in Köln von einem Müllwagen erfasst und tödlich verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei passierte der Unfall im Stadtteil Widdersdorf am Montagmorgen beim Abbiegen des Lastwagens. Der Junge sei sofort tot gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Weitere Details nannten die Beamten zunächst nicht. Mehrere Medien hatten zuvor berichtet.mehr...

NRW

Weiter Hitze, Regen und Unwetter in NRW erwartet

Essen. Nordrhein-Westfalen muss sich erneut auf starke Gewitter einstellen. Vom frühen Nachmittag an sei mit Unwettern zu rechnen, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Montagmorgen in Essen. Vom Bergland ausgehend könnten sie sich auch ins Flachland ausbreiten - von den Folgen seien dann aber voraussichtlich nur einzelne Orte betroffen. Andere Regionen könnten trocken bleiben: Schwacher Wind würden aktuell eine weiträumige Ausbreitung der Gewitter verhindern. „Wo es auftritt, ist es dann aber schlimm“, so der Sprecher.mehr...

NRW

94-Jähriger fährt beim Rangieren Ehefrau an

Dinslaken. Ein 94-jähriger Dinslakener hat beim Rangieren in der Hofeinfahrt seine Ehefrau angefahren. Die 92-Jährige war zuvor hinter dem Auto zu Boden gestürzt. Das habe ihr Mann nicht bemerkt, teilte die Polizei mit. Er konnte sie nicht sehen und setzte zurück. Die Frau wurde zwar nur leicht am Oberschenkel verletzt, aber wegen ihres hohen Alters nach dem Unfall am Sonntagmittag sicherheitshalber in ein Krankenhaus gebracht.mehr...

NRW

Blitz schlägt in Einfamilienhaus ein: Dach brennt

Dinslaken. Ein Blitz ist am Sonntagabend in das Dach eines Einfamilienhauses in Dinslaken (Kreis Wesel) eingeschlagen. Wie die Feuerwehr berichtete, drang starker Rauch aus dem Dach und dem First, als die Einsatzkräfte eintrafen. Die Bewohner hätten sich zu dem Zeitpunkt nicht mehr in dem Haus aufgehalten. „Somit konnten sich die Einsatzkräfte auf die Brandbekämpfung konzentrieren“, hieß es in einer Mitteilung. Die Feuerwehr habe verhindert, dass sich der Brand auf den gesamten Dachstuhl ausbreiten konnte. Zur Höhe des Schadens wurden zunächst keine Angaben gemacht.mehr...