Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Hallescher FC startet in die Vorbereitung

Halle (dpa) Der Hallesche FC ist in die Vorbereitung der neuen Saison gestartet. Der Fußball-Drittligist begrüßte seine Anhänger am Nachmittag zu einer öffentlichen Trainingseinheit im heimischen Erdgas-Sportpark.

Trainer Sven Köhler bat seine Spieler zum lockeren Aufgalopp. Mit Nils Pichinot, Pierre Dominik Becken und Philipp Zeiger gehören auch drei Neue zum bis dato 19 Mann starken Kader des Aufsteigers.

Stürmer Pichinot und Verteidiger Becken wechselten ablösefrei vom Drittliga-Absteiger Carl Zeiss Jena Saale abwärts und unterschrieben jeweils Zweijahresverträge. Mittelfeldmann Zeiger kommt vom Regionalligisten VFC Plauen, er erhielt ebenfalls ein Arbeitspapier über zwei Jahre.

Vom bisherigen Stammpersonal haben neben Kapitän Nico Kanitz bereits die Offensivkräfte Michael Preuß, Telmo Texeira Rebelo, Torwart Darko Horvat sowie die Abwehrspieler Patrick Mouaya und Jan Benes neue Verträge unterzeichnet. Damit kann Trainer Köhler auch in Zukunft auf ein Gros der Aufstiegshelden aus der vergangenen Saison setzen.

Am Mittwoch geht es für das Team zum siebentägigen Trainingslager ins erzgebirgische Pockau. Dort soll am Freitag auch das erste Testspiel gegen den Bayernligisten SpVgg Bayern Hof stattfinden. Probespieler werden im Trainingslager nicht erwartet. Höhepunkte der weiteren Vorbereitung sind die Freundschaftsvergleiche mit dem tschechischen Erstligisten FK Teplitz in Nossen am 3. Juli sowie mit Zweitligist Erzgebirge Aue in Grimma am 6. Juli.

Der für den 14. Juli geplante Test gegen den englischen Traditionsclub Leeds United wurde inzwischen wieder abgesagt. Die Hallenser suchen nun nach einem neuen Gegner für ihre offizielle Saisoneröffnung mit den Fans. Die Punktspielsaison startet dann eine Woche darauf, am Wochenende des 20./21./22. Juli.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

3. Liga

Drittligisten mit moderaten Transferaktivitäten

Leipzig (dpa) Die Vereine der 3. Fußball-Liga haben zum Ende der Transferperiode nur wenig nachgebessert. Die meisten der 20 Drittligisten reagierten fast nur noch auf kurzfristige Abgänge oder Verletzungen.mehr...

3. Liga

VfR Aalen duldet NPD-Funktionär als Fanvertreter nicht

Aalen (dpa) Uwe Burkhardt, der Aufsichtsratsvorsitzende des VfR Aalen, hat sich nach verharmlosenden Äußerungen über die Teilnahme eines NPD-Funktionärs als Fanvertreter an einem Strategiegespräch des Vereins mit sofortiger Wirkung aus dem Aufsichtsrat des Fußball-Drittligisten zurückgezogen.mehr...

3. Liga

Stadt Osnabrück verzichtet auf fünf Millionen vom VfL

Osnabrück (dpa) Dank eines vorläufigen Forderungsverzichtes der Stadt darf der Fußball-Drittligist VfL Osnabrück auf die Lizenz für die kommende Saison hoffen. Der Osnabrücker Stadtrat hat für einen entsprechenden Beschluss gestimmt.mehr...

3. Liga

Drei Drittliga-Spiele fallen witterungsbedingt aus

Leipzig (dpa) In der 3. Fußball-Liga fallen gleich drei Partien des 24. Spieltags aufgrund des Winterwetters aus. Die für Samstag angesetzte Begegnung zwischen der zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund und der SG Sonnenhof Großaspach musste wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden.mehr...