Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

In der Nacht zu Mittwoch kamen rund 100 niederländische Soldaten zu einer Übung nach Haltern. Anwohner berichten von Explosionen und Schüssen. Wir haben bei den Verantwortlichen nachgehört.

Haltern

, 05.09.2018

Mehrere Anwohner haben sich gehörig erschrocken, als sie in der Nacht und dem frühen Mittwochmorgen Militärfahrzeuge rund um Lippramsdorf gesehen haben. Eine Anwohnerin berichtet von Geräuschen wie bei einem Feuerwerk. Es habe Schüsse und Explosionen gegeben. Ein anderer traf auf einem Waldweg in der Freiheit plötzlich auf ein Panzerfahrzeug.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt