Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zwölf Wohnwagen stehen am Morgen auf einer öffentlichen Wiese am Lippspieker in Haltern. Ähnliche Gruppen hatten zuletzt Ärger gemacht, uns haben die Camper erzählt, was sie bewegt.

Haltern

, 06.09.2018

Lieferwagen und große Familienautos, viele mit Wohnwagen, alle mit britischen oder irischen Kennzeichen. Solchen Gruppen eilt ein schlechter Ruf voraus. Die Menschen lassen sich auf öffentlichen Grundstücken tagelang nieder, in Haltern sind sie zuletzt mehrmals pro Jahr aufgefallen - immer auf der Wiese an der Stauseekampfbahn am Lippspieker, oft hinterließen die Camper Müllberge, manche benahmen sich in Restaurants oder im Schwimmbad gehörig daneben.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt