Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Brutale Angreifer bekommen Haftstrafen

Mann verlor Teil seiner Sehkraft

Im Fall des Duisburgers, der vor einem guten Jahr Opfer von drei Jugendlichen in einem Wald in Lavesum brutal mit einer Eisenstange geschlagen wurde, sind nun die Gerichtsurteile gesprochen worden.

LAVESUM/DUISBURG

von Von Holger Steffe

, 01.06.2012

Der brutale Überfall in einem Waldstück an der Merfelder Straße am 30. April 2011 fand jetzt mit der Verurteilung der drei Täter vor einer Jugendstrafkammer ein gerichtliches Ende. Ein 20-jähriger Oberhausener wurde, da er schon etliche Vorstrafen auf dem Kerbholz hatte, zu einer Einheitsjugendstrafe von drei Jahren und elf Monaten verurteilt. Ein 22-jähriger Heidener wandert für drei Jahre ins Gefängnis und der 19-jährige Heidener kam mit einer zweijährigen Jugendstrafe auf Bewährung davon.Die drei nun rechtskräftig verurteilten Männer hatten zwei Duisburger zur Abwicklung eines Geschäftes mit Teilen einer Solaranlage in das Waldgebiet bei Lavesum gelockt. Statt die Solarteile zu kaufen, versuchten die drei Täter, mit Gewalt die Herausgabe der Kaufsumme in Höhe von 15.000 Euro zu erzwingen. Ein 29-jähriger Duisburger wurde dabei von den Angreifern mit einer Eisenstange so brutal am Kopf verletzt, dass er einen Teil seiner Sehkraft einbüßte. Dem Opfer gelang damals trotz der schweren Verletzung die Flucht. Außerdem alarmierte er die Polizei, die die Täter festnahm. Sein Begleiter blieb damals unverletzt.

Lesen Sie jetzt