Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

CDU will Mensa für das Schulzentrum

HALTERN Mit dem Bau oder der Einrichtung einer Schulmensa will die CDU die Mittagsversorgung der Haupt- und Realschüler sowie der Gymnasiasten verbessern. Fraktionsvorsitzender Franz Schrief bittet die Stadtverwaltung, entsprechende Schritte einzuleiten.

von Von: Thomas Liedtke

, 13.08.2008
CDU will Mensa für das Schulzentrum

Durch eine Schulmensa will die CDU die Mittagsbetreuung an den weiterführenden Schulen verbessern.

In einem Brief an Bürgermeister Bodo Klimpel weist die CDU auf die Schulzeitverkürzung bis zum Abitur hin. Als Folge müsse die Zahl der Wochenstunden und damit auch der Anteil des Nachmittagsunterrichts erhöht werden. Die Schulen seien gehalten, den Schülern, eine Mittagspause von 45 bis 60 Minuten einzuräumen. In dieser Zeit müssten sie die Möglichkeit erhalten, eine Mahlzeit einzunehmen.

Die Union hofft, dass der Bau bzw. die Einrichtung mit Landesmitteln gefördert wird. Für 2009 und 2010 werde die Landesregierung zur Umsetzung der Ganztagsinitiative und der pädagogischen Übermittagbetreuung ein zusätzliches Investitionsprogramm aus Landesmitteln im Umfang von insgesamt 100 Millionen Euro zum Ausbau von Mensen und Aufenthaltsräumen auflegen. Das Geld dieses 1000-Schulen-Programms steht für Gymnasien, Realschulen, Haupt- und Förderschulen zur Verfügung. Dabei gewähre das Land einen Zuschuss von bis zu 100.000 Euro je Schule, wenn der Schulträger den gleichen Betrag einbringt. Dieses Geld könnten auch Notahaushaltskommunen aus der Schul- und Bildungspauschale entnehmen.

Lesen Sie jetzt